Scheer Group GmbH wird neu ausgerichtet

Nachdem die Gläubigerversammlung dem Sanierungsplan der IDS Scheer Consulting GmbH zugestimmt hat, können nun von dem Unternehmen alle vereinbarten Zahlungen geleistet und somit das Verfahren abgeschlossen werden. [...]

(c) alphaspirit - Fotolia.com

Das Sanierungsverfahren war nach ESUG, dem Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (Teil des deutschen Insolvenzrechts), durchgeführt worden. August-Wilhelm Scheer kündigte an, in den kommenden Wochen die strategische Ausrichtung der Unternehmen Scheer Management GmbH, IDS Scheer Consulting GmbH und E2E Technologies Ltd., zusammen mit den Auslandsgesellschaften in Österreich, Niederlande und der Türkei, noch stärker miteinander zu verzahnen. Dadurch soll der größte saarländische IT-Unternehmensverbund mit 800 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 100 Mio. Euro entstehen.

Der Unternehmensverbund soll „Kunden verschiedener Branchen noch besser bei der Umsetzung der digitalen Transformation unterstützen“, so eine Aussendung. Die Digitalisierung führt z.B. beim Konzept von Industrie 4.0 dazu, dass eine höhere Individualisierung von Produkten erfolgt, viele Produkte mit neuen Dienstleistungen angereichert werden und der Zugang von Kunden über alle Kommunikationskanäle geöffnet wird. Auf diese neuen Kundensituationen sind nun die Leistungsangebote ausgerichtet. Durch eine verlängerte Wertschöpfungskette werden, von der strategischen Beratung und der Geschäftsprozessoptimierung mit den Produkten ARIS und BPaaS ausgehend, auch die IT Umsetzung durchgeführt und in dem eigenen Rechenzentrum in Freiburg die Anwendungen betreut. Kunden werden so ganzheitlich bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und ihrer Implementierung unterstützt.

Der quantitative und qualitative Quantensprung wurde nicht zuletzt durch die Akquisition vonIDS Scheer Consulting GmbH im vergangenen Jahr von der Software AG möglich.

Dazu Scheer: „Die Neuausrichtung und enge Verzahnung der Unternehmen zeigen, dass wir in der Digitalisierung nicht nur einen disruptiven Strategiewechsel für unsere Kunden sehen, sondern auch selbst konsequent organisatorisch darauf reagieren. Für das Jahr 2015 haben wir uns vorgenommen, den eingeschlagenen Weg mit voller Kraft umzusetzen!“ (pi)

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .