Schuhe aus dem 3D-Drucker revolutionieren Markt

Ausgeklügeltes Verfahren nimmt Rücksicht auf individuelle Bedürfnisse. [...]

Auf eingescannte Füß folgen perfekt sitzende Schuhe. (c) oltfoot.com
Auf eingescannte Füß folgen perfekt sitzende Schuhe.

Das kanadische Start-up OLT Footcare will das traditionell geprägte Schuh-Business mit individuellen Modellen aus dem 3D-Drucker revolutionieren. Den Machern nach passt sich das modische Schuhwerk an die Einzigartigkeit der Füße des Kunden an – auch ärztliche Befunde fließen in die Produktion mit ein. Die Herstellung übernimmt der kanadische 3D-Druck-Experte TDL Sytems.

Perfekt sitzende Schuhe
Von Mensch zu Mensch unterscheiden sich Füße grundlegend, aber auch am einzelnen Körper gleicht der Linke meist dem Rechten nicht. Um dem entgegenzukommen, verwendet OLT Footcare Scans der Füße. Die gedruckte Sohle passt somit perfekt zum jeweiligen Fußbett. Falls der Kunde später ein neues Paar Schuhe braucht, sind seine Daten gespeichert, es muss also nur mehr das Modell ausgewählt werden.

Auch Menschen die eine spezielle Einlegesohle verwenden, können diese in den Schuh einarbeiten lassen. Bisher werden nur selten Schuhmodelle in unterschiedlichen Standardgrößen angeboten, ein sogenanntes Unpaar. Auf kleinere Abweichungen der Füße nimmt jedoch noch kein Hersteller in diesem Rahmen Rücksicht.

Vom Scan bis zum Druck

Die Entwicklung des Schuhs durchläuft mehrere Phasen. Ausgehend von einem Scan wird ein Computermodell generiert. Falls vorhanden, wird hier eine ärztliche Verschreibung miteinbezogen. Danach werden am Computer weitere Modifikationen vorgenommen, woraufhin es in Druck geht. In einem letzten Schritt müssen die Einzelteile nur mehr zusammengefügt werden. Erstmals ist Anpassung auf Abruf für den Verbraucher zugängig.

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/schuhe-aus-dem-3d-drucker-revolutionieren-markt/
RSS
Email
SOCIALICON

Mehr Artikel

Der Schlangenroboter kriecht dank Krigiami-Oberfläche.
News

Kriechender Schlangenroboter schafft 20 km/h

Schlangen und Kirigami, die japanische Papierschneidekunst, waren die Vorbilder für eine neuen geländegängigen Roboter. Wenn sich der Schlangenroboter streckt, verwandelt sich seine flache Kirigami-Oberfläche in eine 3D-Struktur, die sich wie eine Schlangenhaut an den Untergrund klammert und vorschiebt, ohne nach hinten wegzurutschen. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*