Schutz für mobile Endgeräte

Die neue Version von Kaspersky Security for Mobile verbindet Anti-Malware-Technologie für umfassende Datensicherheit mit Gerätemanagement und kompletter Kontrolle über alle mobilen Endpunkte. [...]

Laut einer Umfrage von Kaspersky Lab speichert und bearbeitet jeder fünfte Angestellte sensible Unternehmensdaten auf mobilen Endgeräten. (c) Fotolia/pannawat
Laut einer Umfrage von Kaspersky Lab speichert und bearbeitet jeder fünfte Angestellte sensible Unternehmensdaten auf mobilen Endgeräten. (c) Fotolia/pannawat

Ob kleine, mittlere oder große Unternehmen: heute gilt es mehr denn je die eigenen Corporate-Mobility-Hausaufgaben zu erledigen. Alle mobilen Geräte und die darauf gespeicherten sensiblen Firmendaten müssen in Echtzeit umfassend und ortsunabhängig geschützt sein. Die neue Version von Kaspersky Security for Mobile gewährleistet Kontrolle, Transparenz und die Sicherheit von Unternehmensdaten für alle Android- und iOS-basierten mobilen Endgeräte. Die Lösung ist ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar.

In modernen Geschäftsumfeldern ist die Nutzung von Smartphones und Tablets neben der von PCs oder Laptops mittlerweile Standard. Laut einer Umfrage von Kaspersky Lab speichert und bearbeitet jeder fünfte Angestellte sensible Unternehmensdaten auf mobilen Endgeräten. Mit einer stetig wachsenden Zahl an ortsunabhängig tätiger Belegschaft, erhöht sich zwangsläufig das Risiko von Cyberbedrohungen. Kaspersky Lab registrierte allein 2018 bereits 42 Millionen Angriffe auf mobile Endgeräte. Zudem hat der Fall von Skygofree gezeigt, wie professionell Cyberspionage mittlerweile betrieben wird.

Mobiles Bedrohungs-Management

Die mobile Cybersicherheitslösung Kaspersky Security for Mobile verbindet den Schutz vor allen Arten von Malware mit dem professionellen Sicherheitsmanagement mobiler Endgeräte. Darunter fällt auch die Möglichkeit, Enterprise-Mobility-Management-Plattformen (EMM) von Drittanbietern zu integrieren sowie ein umfangreiches Mobile Device Management (MDM). Der Umfang an Funktionalitäten umfasst Schlüsselfunktionen zur Vermeidung, Erkennung und Behebung mobiler Cyberbedrohungen. Über Anti-Malware-Technologien können die Aktivitäten des jeweiligen Gerätes überwacht und durch den Einsatz Machine-Learning-gestützter Technik und cloudbasierter Bedrohungsintelligenz sowohl bekannte als auch komplexe neue Bedrohungen schnell und effizient bekämpft werden.

Die Sicherheit auf Netzwerkebene wird durch App- und Web-Traffic-Kontrolle sowie Anti-Phishing- und Anti-Spam-Tools gewährleistet. Auf diese Weise können Administratoren sicherstellen, dass Smartphones und Tablets von Mitarbeitern lediglich Zugriff auf durch das Unternehmen legitimierte Daten erhalten. Die Lösung überwacht zudem die Erweiterungen von Rechten, sollte ein Smartphone einem Jailbreak zum Opfer gefallen oder gerootet worden sein. Eine Diebstahlsicherung für geschäftliche Daten, das Self-Service-Portal zur Selbstregistrierung zugelassener Endgeräte sowie eine Web- und Applikationskontrolle runden das umfangreiche Portfolio leistungsstarker Funktionalitäten ab.

Flexible Integrationsfähigkeit und Kompatibilität

Mit Kaspersky Security for Mobile können zuständige IT-Teams das Sicherheitsmanagement auf Android- und iOS-Geräten konfigurieren und steuern. Darüber hinaus ist eine einfache Integration mit den Plattformen Microsoft Exchange ActiveSync, iOS MDM und Samsung KNOX möglich. Auf diese Weise können zusätzliche Richtlinien erstellt oder beschränkt – beispielsweise der Gerätezugriff auf öffentliche WLAN-Netzwerke oder die unternehmensinterne Verwendung von Webcams – sowie individuell personalisiert werden. Kaspersky Security for Android ist auch mit EMM-Lösungen verschiedener Anbieter wie VMware AirWatch oder MobileIron kompatibel. Dadurch kann die Sicherheit von Geräten, deren Verwaltung auf einer einzigen EMM-Plattform konzentriert ist, verwaltet werden. Unternehmen können so den mobilen Arbeitsbereich und die Anwendungen mit einem hohen Maß an Cybersicherheit verwalten.

Alle Funktionen von Kaspersky Security for Mobile sind auch in die Endpoint-Lösung von Kaspersky integriert. Damit können Administratoren verdächtige Aktivitäten im Netzwerk und an den Endpunkten – bei Smartphones und Tablets sowie PCs und Servern auf Windows-, Linux- und Mac-Plattformen – überwachen.

Mobile Freiheit erfordert individuellen Schutz

„Ob Mittelstand oder Großkonzern – die zunehmende Mobilität der eigenen Mitarbeiter trägt maßgeblich zur Steigerung der Geschäftseffizienz von Unternehmen bei“, so Dmitry Aleshin, Vice President Produktmarketing bei Kaspersky Lab. „Allerdings stellt der damit einhergehende Anstieg des gefährlichen digitalen Datenverkehrs, illegitimer mobiler Anwendungen sowie Schwachstellen innerhalb von Softwarelösungen – in Kombination mit dem Faktor Mensch –für das Management und den Schutz mobiler Anwendungen eine echte Herausforderung dar. Dem begegnet jedes Unternehmen mit einer eigenen mobilen Strategie, weshalb es maßgeschneiderten Schutz benötigt, um Richtlinien flexibel umsetzen und Sicherheitskonfigurationen auf jedem einzelnen Gerät und im gesamten virtuellen Ökosystem optimal verwalten zu können.“


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*