Schwedische Hexagon AB kauft Grazer Nextsense

Hexagon AB, bekannt für Marken wie Leitz oder Leica, zählt zu den größten Messtechnikunternehmen weltweit. Der europäische Käufer konnte sich gegen eine Reihe anderer Interessenten aus China, USA, Japan und Europa durchsetzen und erwarb Nextsense für einen hohen achtstelligen Eurobetrag. [...]

Herbert Gartner (CEO, eQventure), Clemens Gasser (CEO, Nextsense) und Tal Vagman (Director Strategy Development, Hexagon). (c) Michael Beck
Herbert Gartner (CEO, eQventure), Clemens Gasser (CEO, Nextsense) und Tal Vagman (Director Strategy Development, Hexagon). (c) Michael Beck

Die im Jahr 2007 gegründete Nextsense mit Sitz in Graz ist ein globaler Messtechnik-Spezialist für die Automobil-, Bahn-, Stahl- und Aerospace-Industrie. Mit rund 70 Mitarbeitern erwirtschaftete Nextsense im Jahr 2017 über zwölf Millionen Euro Umsatz. Aktuell liegt der Mitarbeiterstand bei 80 Personen und die Exportquote beträgt über 95 Prozent. Der Deal ging unter Mitarbeit des Mitgesellschafters eQventure über die Bühne.

Hexagon AB hat mit über 18.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 3,5 Mrd. Euro und einen Jahresgewinn (EBITDA) von 1,1 Mrd. Euro erwirtschaftet. „Die Spitzentechnologie von Nextsense liefert die notwendigen Analysen für rasche Korrekturmaßnahmen in der Produktion. Nextsense ergänzt damit hervorragend unsere Smart Factory Strategie, die das volle Potenzial von Qualitätsdaten entfesselt“, sagt Ola Rollén, Präsident und CEO von Hexagon AB. „Darüber hinaus stärkt Nextsense unsere Position im Automobilmarkt und in den Branchen Bahn und Stahl. Die Kombination von Sensoren, Software und Advanced Analytics aus beiden Firmen wird unseren Kunden einen großen Mehrwert bringen. Gleichzeitig wird unser globaler Vertrieb das Wachstum von Nextsense beschleunigen“, betont Rollén.

„Mit Hexagon AB können wir schlagartig auf ein globales Netzwerk zugreifen”, unterstreicht Clemens Gasser, CEO von Nextsense. „Unser Grazer Standort wird dadurch enorm profitieren. Denn gemeinsam schaffen wir neue Arbeitsplätze und ein beschleunigtes globales Wachstum. Sowohl die am Markt gut eingeführte Produktmarke CALIPRI als auch unser Firmenname Nextsense bleiben bestehen”, so Gasser weiter.

Werbung

Mehr Artikel

Christian Kranebitter, Geschäftsführer der BE-terna Unternehmensgruppe. (c) BE-Terna
News

BE-terna im „Inner Circle für Microsoft Dynamics 2018/2019“

Jedes Jahr ehrt Microsoft einen ausgewählten Kreis von Microsoft Dynamics Partnern für deren Performance im Zusammenhang mit dem Vertrieb und der Implementierung von Microsoft Dynamics. In den „Inner Circle für Microsoft Dynamics“ werden jährlich die 60 erfolgreichsten Microsoft Partner aufgenommen, die sich durch eine konstant positive Geschäftsentwicklung deutlich von anderen Partnern abheben. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.