„ScoreCloud“: Notenschreiben ohne lästige Theorie

Die App "ScoreCloud" des schwedischen Start-ups DoReMir analysiert Gesang und übersetzt diesen in musikalische Notation. [...]

"ScoreCloud" analysiert Gesang und übersetzt diesen in Musiknoten. (c) Dieter Schütz - pixelio.de
"ScoreCloud" analysiert Gesang und übersetzt diesen in Musiknoten.

Mit diesem Geschäftsmodell hat das Unternehmen nun eine Finanzspritze von einer Mio. Dollar (rund 730.000 Euro) erhalten, wie das Fachmagazin Arctic Startup berichtet.

Nach 20 Jahren Forschung im Bereich der Musikkognition haben die Ergebnisse von Sven Ahlbäck, der am Stockholmer Royal College of Music lehrt, nun zur App geführt. „Eine nützliche Sache, vor allem für die vielen Musiker mit großer Kreativität, aber wenig Kenntnisse in Musiktheorie“, so Ahlbäck.

Für seinen praktischen Nutzen ist die App ScoreCloud bereits mit hohen Würden ausgezeichnet worden. So erhielt sie 2013 in Cannes den Goldenen Löwen für die beste Applikation in der Musik- und Entertainment-Branche. Um den höchsten Nutzen zu erhalten, ist es notwendig, neben der App das ScoreCleaner-Programm zu kaufen, welches für alle Windows-Plattformen von XP bis 8 erhältlich ist.

Dieses Programm erlaubt es, die Notierungen auf dem Smartphone zu editieren und weiterzuverarbeiten. Die App ist jedoch nur auf Apple-Geräten lauffähig, während das Desktop-Programm seinerseits wiederum nur auf Microsoft-Maschinen installierbar ist. Den neuen Investor stört dieser Umstand offensichtlich wenig.

Jari Ovaskainen, seines Zeichens „Investor des Jahres in Finnland“, der auch ein früher Investor von Supercell ist, greift dem Startup nun mit einer Finanzspritze von einer Mio. Dollar unter die Arme. Mit dem Geld will das Unternehmen neue Produkte entwickeln, seine Musikplattform noch intelligenter machen sowie durch die Zusammenarbeit mit Partnern seine Technologie stärker kommerzialisieren. (pte)


Mehr Artikel

News

A1 bringt LG Wing 5G nach Österreich

Das LG Wing 5G ist das neueste Smartphone von LG und ein drastisch anderer Ansatz, um zusätzliche Bildschirmfläche zu schaffen. Anstatt wie Klappgeräte oder LGs ältere Handys mit zwei Bildschirmen aufzuklappen, schwenkt das LG Wing 5G seinen Bildschirm horizontal aus, um einen kleineren Bildschirm darunter zum Vorschein zu bringen. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*