Security-Oscar „Pwnie Award“: SEC Consult unter den Nominierten

Noch bis 4. August findet in Las Vegas die weltweit führende IT-Sicherheitskonferenz "Black Hat USA 2016" statt. Dort werden traditionell auch die besten Security-Experten für das Aufdecken der gröbsten Sicherheitslücken mit dem „Pwnie Award“ geehrt. Einmal mehr ist SEC Consult als einziges österreichisches Unternehmen unter den Nominierten. [...]

SEC Consult zählt zu den Nominierten in der neuen Kategorie "Best Backdoor". (c) Fotolia/Hans-Joachim Roy
SEC Consult zählt zu den Nominierten in der neuen Kategorie "Best Backdoor".

Mit dem Pwnie Award werden die herausragendsten  Erfolge des Jahres in der Security-Branche ausgezeichnet. Einen solchen konnte heuer das Experten-Duo Manuel Hofer und Matthias Klinski von SEC Consult verbuchen: Sie zählen zu den Nominierten in der neuen Kategorie „Best Backdoor“. Die beiden Forscher deckten beim führenden Technologie-Anbieter von Medien-, Konferenz- und Gebäudesteuerungen AMX eine schwerwiegende Sicherheitslücke auf, die es ermöglichte, mehrere verschiedene Geräte über Fernwartung zu steuern und zu manipulieren. AMX-Lösungen sind weltweit im Einsatz, darunter bei Regierungen und militärischen Einrichtungen. Ein Hotfix bzw. Update steht Nutzern bereits zur Verfügung.
SEC Consult wurde bereits 2009 und 2014 mit dem internationalen Preis geehrt. 
SEC Consult ist Berater im Bereich Cyber- und Applikationssicherheit im deutschsprachigen Raum. Das Unternehmen mit Niederlassungen in Berlin, Frankfurt, Linz, Vilnius, Wien, Singapur und Zürich fungiert als Spezialist für den Aufbau von Informationssicherheits-Management und Zertifizierungsbegleitung ISO 27001, Cyber-Defence, DDoS-Tests, externe und interne Sicherheitstests, sichere Software(-Entwicklung) und die schrittweise, nachhaltige Verbesserung des Sicherheitsniveaus. Zu den Kunden zählen führende Unternehmen, Behörden und Organisationen aus verschiedensten Sektoren der Privatwirtschaft sowie der kritischen Infrastruktur.
Infos zu den weiteren Nominierten des Pwnie Awards finden Sie hier.

Werbung

Mehr Artikel

Schlechte Arbeitsbedingungen schaden Freelancern. (c) pixabay
News

Gig-Economy gefährdet das Wohlbefinden

Die digitale Gig-Economy, in der Freelancer über Vermittlungsplattformen Aufträge finden, boomt weltweit. Doch oft sehr schlechte Arbeitsbedingungen gefährdeten auf Dauer das Wohlbefinden der Auftragsarbeiter, warnt eine aktuelle Studie der Universität Oxford. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.