Seeds for the Future SKY: Studierende gehen auf virtuelle Reise mit Huawei

Mit dem jährlichen Seeds for the Future Programm bringt Huawei Innovation, Technologie und kulturellen Austausch österreichischen Studierenden näher – dieses Jahr erstmals völlig digital. [...]

Die TeilnehmerInnen der virtuellen Reise "Seeds for the Future SKY" von Huawei. (c) Huawei

Das Jahr 2020 wird in die Geschichte eingehen als jenes Jahr, in dem alles etwas anders ablief. Das gilt auch für das jährliche Studierendenprogramm von Huawei „Seeds for the Future“. Unter dem Zusatz SKY nahm das Technologieunternehmen 16 österreichische Studierende von fünf heimischen Universitäten mit auf eine virtuelle Bildungsreise nach China. Vom 23. bis zum 27. November konnten die 16 Teilnehmer aus Österreich an Livestream-Sessions und Online-Kursen zu den Themen Artificial Intelligence, 5G, Leadership und interkulturelle Zusammenarbeit teilnehmen, ihr Wissen untereinander teilen und erweitern.

„Letztes Jahr war ich bei der zweiwöchigen Reise nach China von „Seeds for the Future“ dabei. Es war eine einzigartige Erfahrung, dieses interessante und vielseitige Land mit seiner Kultur hautnah zu erleben. Auch wenn das Programm dieses Jahr nur online stattfinden konnte, war für mich klar, ich möchte mehr wissen und hab mich sofort wieder beworben. Vor allem die Kurse zu künstlicher Intelligenz und 5G, die Huawei dieses Jahr als Fokus gewählt hat, fand ich besonders spannend und ich konnte auch heuer wieder viel lernen“, sagt Maximilian Weber, Teilnehmer des Programms.

Geschichte verstehen für kulturelles Verständnis

In einer Kombination aus täglichen Livestream-Einheiten und online verfügbaren Kursen hat Huawei den jungen Talenten neue Informationen in verschiedensten Themenbereichen geboten. In der Kick-Off Veranstaltung gab Margareta Griessler-Hermann, Sinologin und stellvertretende Präsidialchefin des Wiener Bürgermeisters, geschichtliche Einblicke in das Traditionsland China: „Das philanthropische Engagement von Huawei für unsere Studierenden ist wirklich bemerkenswert. Ich freue mich, dass ich auch zum diesjährigen Seeds for the Future-Programm von Huawei Austria beitragen durfte, das pandemiebedingt unter erschwerten Bedingungen abgelaufen ist und hoffentlich im nächsten Jahr wieder auf chinesischem Boden umgesetzt werden kann,“ erklärt Griessler-Hermann.

5G und Gesundheit

Ein weiterer Teil der virtuellen Bildungsreise hat den österreichischen Studierenden mit einem Vortrag von Margit Kropik, Geschäftsführerin des Forum Mobilkommunikation Einblicke in das Thema „5G und Gesundheit“ gegeben: „Als Geschäftsführerin des Forum Mobilkommunikation war es mir wichtig, einen Beitrag zum diesjährigen Seeds for the Future-Programm von Huawei leisten zu können. Das Thema 5G ist für Österreich von vitaler gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Bedeutung,“ erklärt Kropik und fügt hinzu: „Als Interessenvertretung der Mobilfunkindustrie arbeiten wir mit Huawei Austria und allen Mitgliedsunternehmen Seite an Seite, um die bestmögliche Infrastruktur für die Menschen und Unternehmen in Österreich zu gewährleisten.“

Die 16 Studierenden aus Österreich zeigten vollen Einsatz und Enthusiasmus bei den Kursen und Livestreams. „Das beste war die Chance mit dem berühmten Sci-Fi-Autor Chen Qiufan (Stanley Chan) über AI-Storytelling in der chinesischen Populärkultur zu reden. Sci-Fi ist das, was mein Technologieinteresse geweckt hat – der „Seed“ für meine Neugier. Die Gelegenheit, direkt mit Herrn Chan zu sprechen, war eine surreale Erfahrung!“, so Sandra Boric, Studentin von der TU Graz. Alle 16 Studierende absolvierten das Programm erfolgreich und erhielten ein Zertifikat sowie eine Huawei Smartwatch. Den besten drei der österreichischen TeilnehmerInnen wurden zusätzlich noch mit einem Huawei P40 Pro Smartphone für ihre herausragende Leistung belohnt.


Mehr Artikel

News

TeamViewer kauft Linzer Xaleon

Das 2018 gegründete Linzer SaaS-Unternehmen Xaleon (vormals Chatvisor) wurde an das DAX-Unternehmen TeamViewer verkauft. Das Customer-Engagement-Lösung für mehr Kundenzufriedenheit ist dem Käufer einen zweistelligen Millionenbetrag zuzüglich eines signifikanten vierjährigen Cash-Earn-Outs wert. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*