60-Jahr-Event: Austrian Airlines setzte auf das automatisierte Einlassmanagement eyepinX

Rund 2.500 Gäste waren im Mai 2018 mit dabei, als Austrian Airlines ihr 60. Jubiläum beging. Dabei entschied sich die rot-weiß-rote Fluglinie, ihr Einlassmanagement mit der Komplettlösung eyepinX zu automatisieren. [...]

Mit Standscannern in Flughafen-Optik wurden bei der 60-Jahr-Feier von Austrian Airlines insgesamt 2.500 hochkarätige Gäste eingecheckt © Austrian Airlines
Mit Standscannern in Flughafen-Optik wurden bei der 60-Jahr-Feier von Austrian Airlines insgesamt 2.500 hochkarätige Gäste eingecheckt © Austrian Airlines

Vor etwas mehr als 60 Jahren, am 31. März 1958, hob die erste Austrian Airlines-Maschine nach London ab. Ein Jubiläum, das die Fluglinie im Mai dieses Jahres unter der Anwesenheit von hochkarätigen Gästen am Flughafen Wien-Schwechat gebührend zelebrierte. Obschon die heimische Fluglinie selbst Experte in Sachen Check-In ist, entschied sie sich bei diesem Event dazu, mit dem Digital- und Eventmarketing-Spezialisten eyepin zusammenzuarbeiten. Dieser stellte seine Komplettlösung eyepinX zur Verfügung, die das Einlassmanagement automatisiert und so dafür sorgt, dass die Gäste möglichst schnell in den Hallen des Technik-Hangars landeten.
Zwei Vollprofis in Sachen Check-In
Um die Event-Location zu betreten, mussten die Gäste der 60-Jahr-Feier zunächst Standscanner in Flughafen-Optik passieren. Fünf eyepinX-Stationen ermöglichten es, binnen einer Minute bis zu 53 Gästen Einlass zu gewähren. Sabine Arnhold, Internal Communications, Corporate Events & Social Sponsoring, zeigt sich rückblickend begeistert über den reibungslosen Einlass: „Es war faszinierend zu beobachten, wieviel einfacher der Einlass der Gäste – vom Scan der zugesandten QR-Code-Tickets am Smartphone bis hin zur Live-Aktualisierung der Gästeliste – mit eyepinX abläuft.“ Und auch für eyepin Österreich-Geschäftsführeri...

Um diese Inhalte abzurufen, registrieren Sie sich bitte für den kostenlosen Business Account.

Werbung

Mehr Artikel

41 Prozent der Österreicher würden laut A.T. Kearney ihre Finanzdaten mit einem Drittanbieter teilen. (c) pixabay
News

Open Banking: Wie Banken das Leben der Österreicher organisieren (wollen)

„Open Banking“, also die Öffnung von Finanzdaten für Drittanbieter, verunsichert Verbraucher, bietet aber der angeschlagenen Finanzbranche völlig neue Möglichkeiten. Laut der „Open Banking Konsumentenstudie“ der Unternehmensberatung A.T. Kearney kann eine Bank zur Lifestyle-Plattform werden, die alle finanziellen Aspekte des Lebens organisiert, von der Wahl des Stromanbieters bis zur Versicherung. […]

Viele Unternehmen bleiben trotz neuer Bedrohungen bei ihrer traditionellen Security-Lösung. (c) pixabay
Kommentar

Endpunktsicherheit: 10 Anzeichen für notwendige Veränderungen

Die nächste Generation von Lösungen zum Schutz der Endpunkte (EPP) vor codebasierten Angriffen ist bereits seit einigen Jahren auf dem Markt. Trotzdem bleiben viele Unternehmen bei ihrer traditionellen Lösung. Dabei wird vielfach davon ausgegangen, dass traditionelle Lösungen ausreichend sicher sind. Rob Collins von Cylance hat für uns zehn Anzeichen zusammengestellt, die signalisieren: Es ist an der Zeit etwas zu tun.
[…]

Der World Quality Report wird seit 2009 jährlich aufgelegt. Für die diesjährige Ausgabe wurden 1.700 CIOs und Senior Technology Professionals aus zehn Wirtschaftszweigen in 32 Ländern befragt.
News

Capgemini-Report: KI erfordert zusätzliche Fachkompetenzen

In der zehnten Ausgabe des World Quality Reports (WQR) orten 1.700 CIOs in 32 Ländern umfangreiche Qualifikationsdefizite bei KI-Fachleuten. Zudem erwartet, dass die Konvergenz von KI, maschinellem Lernen und Analytik sowie der gebündelte Einsatz im Bereich intelligenter Automatisierung zur stärksten disruptiven Kraft wird, um die Transformation in der Qualitätssicherung und Testing in den nächsten zwei bis drei Jahren weiter voranzutreiben. […]

IT-Experten von Thycotic raten zu minimaler Rechtevergabe und besseren Passwortschutz. (c) pixabay
News

Windows 8 und 10 für Unternehmen unsicher

Selbst die neuesten Betriebssysteme Windows 8 und Windows 10 sind für Hacker leicht zu kompromittieren – und Unternehmen bislang nur unzureichend auf den Tag X vorbereitet. Zu diesem Schluss kommt der aktuelle „2018 Black Hat Hacker Survey“ des Privilege-Account-Management-Spezialisten Thycotic. […]