Das war die Huawei Road Show 2018

36 Tonnen voller Innovation: Der Huawei Truck machte auf seiner Tour durch Europa auch in Wien Station. An Bord: Die neuesten Lösungen inklusive Live-Demos. [...]

Huawei Roadshow 2018 (c) Huawei Technologies
Huawei Roadshow 2018 (c) Huawei Technologies

Insgesamt 16 Länder besucht der Huawei Truck – mit seinem Gesamtgewicht von 36.500 kg – in diesem Jahr auf seinem Weg quer durch Europa. Von 25. bis 27. Juni 2018 machte die Road Show unter dem Motto „WEGE zu einer besseren Zukunft“ auch in Wien Halt.

Live-Demos und Experten vor Ort machten Huaweis Lösungen für die Besucher hautnah erlebbar und verständlich. „Neben der Technologie-Führerschaft ist auch Kundenorientierung eines unserer Leitmotive, daher bringen wir jedes Jahr unsere neuesten Produkte und Lösungen nach Österreich, um unseren Kunden einen Ausblick geben zu können“, erläutert Erich Manzer (Vice General Manager Sales Huawei Austria). „Dieses Jahr war einer der Schwerpunkte 5G – ein Thema, das hierzulande besonders passend ist, da Österreich in diesem Feld eine Vorreiterrolle einnehmen möchte. Wir sind auf jeden Fall bereit und können unsere Kunden mit unserer E2E-Lösung unterstützen.“

5G: Motor der digitalen Transformation

5G bietet eine bis zu zehnfach verbesserte Leistungsfähigkeit, Konnektivität sowie eine ebenso bis zu zehn Mal geringere Reaktionszeit als bisherige Mobilfunknetze. Es ist nicht nur wesentlich schneller, sondern soll auch die Kosten von Datenübertragungen um bis zu 70 Prozent senken. 5G wird letztlich ein Motor der digitalen Transformation in allen Branchen sein. Carrier werden in der Lage sein, eine absolut zuverlässige Konnektivität für vertikale Märkte zur Verfügung zu stellen, was die Entwicklung innovativer 5G-Services (z. B. autonome Fahrzeuge, Connected Drones, Smart Manufacturing) erleichtern wird.

Besuch in der vernetzten Zukunft

Die goldene Ära des Internet of Things (IoT) steht dank des massiven Ausbaus von Narrowband-IoT bevor: Ob für die Industrie, für Städte oder für Zuhause. Roadshow-Gäste konnten etwa die Narrowband-IoT Smart Parking-Lösung, smarte Zähler (Gas, Wasser, Strom) von Huawei oder die Smart Lighting-Lösung – bei der Straßenbeleuchtung je nach Verkehrsaufkommen (de-)aktiviert wird – kennenlernen.

Maßgeschneiderte Cloud-Lösungen

Präsentiert wurden zudem Huaweis vielfältige, maßgeschneiderte Cloud–Lösungen: Die All-in-one-Solution „Cloud Campus“ stellt hochqualitatives WLAN in allen Szenarien bereit (etwa für Hotels oder Stadien). „VIP Leased Line“ ist speziell für sensible Bereiche wie den Finanzsektor geeignet und bietet dank MS-OTN und NCE-T besonders geringe Reaktionszeiten – nach dem Motto: „Zeit ist Geld, Latency ist Geld“. Die „SD-WAN“-Lösung richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen und bietet eine cloudbasierte Standleitung mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis.

Die „Fusion Cloud” schließlich ist als Hybrid Cloud die Lösung für Probleme, die durch Unterschiede in der Architektur von Private und Public Cloud verursacht werden. Die Fusion Cloud umfasst mehr als 40 Open Box Cloud Services.

Weitere Highlights der Road Show 2018: Unter dem Titel „Fiber to the home“ (FTTH) präsentierte Huawei ein einheitliches Equipment für gängige und künftige Breitbandszenarien, wie z. B. Point-to-Point- und Point-to-Multipoint-Szenarien. Zusätzlich wurden Teilnehmer-Endgeräte für Breitband präsentiert, die Wifi Mesh und Triband bzw. Power over Ethernet unterstützen.

Im Bereich der Vertical Industries wurde zudem innovatives IP-Equipment mit hoher Kapazität (wie Next Generation Firewalls und Software Defined based Agile Controller für Switches und Wireless Access Points) vorgestellt.

Werbung

Mehr Artikel

Die Kuhn-Gruppe liefert Baumaschinen für alle Anwendungsbereiche
Case-Study

Kuhn-Gruppe modernisiert CRM

Einer der 80 größten Industriebetriebe Österreichs, die Kuhn-Gruppe, hat mithilfe des Wiener CRM-Spezialisten easyconsult ihr CRM-System modernisiert. Die Einzellösungen der verschiedenen Standorte wurden in ein zentrales System konsolidiert. Mit der neuen webbasierten Lösung von Aurea arbeiten die Mitarbeiter nun auf beliebigen Endgeräten on- und offline. […]

News

Globale Auswirkungen von Cryptominern verdoppelt

Check Point, ein Anbieter von Cybersicherheitslösungen, hat seinen „Cyber Attack Trends: 2018 Mid-Year Report” veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass Cyberkriminelle Organisationen aggressiv mithilfe von Cryptomining-Malware angreifen, um illegale Einnahmequellen zu generieren. Unterdessen scheinen sich Cloud-Infrastrukturen zum wachsenden Ziel von Bedrohungsakteuren zu entwickeln. […]

News

Beförderung 2.0: KI zeigt Potenzial von Mitarbeitern

Angestellte könnten künftig nicht nach ihrer Leistung, sondern nach ihrem Zukunftspotenzial beurteilt werden. IBM nutzt hierzu Künstliche Intelligenz (KI) von Watson Analytics, um zu untersuchen, wie sich Erfahrungen und Projekte auf die potenziellen persönlichen Fähigkeiten sowie Qualitäten auswirken. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.