Mit Soul ins neue Jahr: pressetext-Empfang zum Neujahrsstart 2020

Zu einem unvergesslichen Neujahrsempfang mit Big John Whitfield und James Cottriall lud die Nachrichtenagentur pressetext am 7. Jänner 2020 Kunden, Mitarbeiter und Freunde. [...]

Im Bild: Wilfried Seywald, Franz Temmel, Dr. Josef Piribauer und Gattin (c) Dipl.Ing. Katharina Schiffl

Zu einem beschwingten Neujahrsempfang lud die Nachrichtenagentur pressetext gemeinsam mit den PR-Consultern Temmel, Seywald & Partner am 7. Jänner Freunde, Kunden und Mitarbeiter/innen in den Calea Dinner Club im Wiener Hilton am Stadtpark. Highlights des Abends waren der grandiose US-Soulsänger „Big John“ Whitfield und der austro-britische Gesangsstar James Cottriall, beide begleitet vom Jazz-Ensemble Paul Temmel & Friends – für Gäste wie Musiker gleichermaßen ein visuell-akustisches Erlebnis.

Die Agenturgruppe besteht seit 1991 und feiert im kommenden Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. Während sich die Nachrichtenagentur pressetext http://www.pressetext.com mit Geschäftsführer Dr. Franz Temmel verstärkt auf die elektronische Kapitalmarktkommunikation sowie Wirtschafts- und Technologienachrichten aus den Zukunftsbranchen konzentriert, betreuen die PR-Consulter mit Dr. Wilfried Seywald http://www.tsp.at große Unternehmen und Institutionen mit komplexen Fragestellungen in der Öffentlichkeitsarbeit.

Rund 1.500 Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nehmen die Services der Agenturgruppe in Anspruch, darunter allein 300 börsenotierte Unternehmen. Mehr als 15.000 Journalisten und Kommunikationsprofis sowie alle großen und relevanten Nachrichtennetzwerke in der DACH-Region werden über die Kanäle von pressetext erreicht. In den nächsten Jahren soll das Technologieangebot der Gruppe weiter ausgebaut werden, um die forcierte Digitalisierung von Kunden und Partnern zu unterstützen.


Mehr Artikel

News

Mini-E-Etikett legt Fälschern das Handwerk

Ein elektronisches Etikett in der Größe eines Weizenkorns, das sich auf nahezu allen Produkten anbringen lässt und Fälschern keine Chance lässt, haben Forscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelt. Die gespeicherten Informationen lassen sich mittels Lesegerät aus relativ großer Entfernung auslesen. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .