Rittal Headquarter zeichnet österreichische Tochtergesellschaft anlässlich 40Jahre-Jubiläum aus

Rittal ist seit 40 Jahren erfolgreich in Österreich mit einer eigenen 100%-Tochtergesellschaft vertreten. [...]

Rittal Headquarter zeichnet österreichische Tochtergesellschaft anlässlich 40Jahre-Jubiläum aus (c) Quelle Rittal GmbH
Rittal Headquarter zeichnet österreichische Tochtergesellschaft anlässlich 40Jahre-Jubiläum aus

Aus diesem Anlass reisten Stefan Güntner, Marktleiter Südeuropa, mit Peter Westerbuhr, Gruppenleiter Vertrieb Export, aus dem deutschen Headquarter nach Österreich. Sie überbrachten Ing. Marcus Schellerer, Geschäftsführer von Rittal Österreich, und seinen 110 Mitarbeitern, einen ganz besonderen Award inkl. Urkunde. „Ein ganz großer Dank geht heute an die Mannschaft von Rittal Österreich. Durch 40 Jahre Top-Leistungen zählt die österreichische Tochtergesellschaft weltweit zu den 5 größten von insgesamt 64 Gesellschaften weltweit. Ein Resultat, das durch die eigentliche Größe des Landes eine besondere Bedeutung erhält. Zielstrebigkeit gepaart mit hoher Fachkompetenz sind einer der Bausteine für diesen Erfolg.“
Im Namen von Herrn Friedhelm Loh, Eigentümer von Rittal, überreichte Herr Güntner eine limitierte Miniatur – Statue des „Rittal Awards“. Eine besondere Ehre, die bisher nur wenigen auserwählten Würdenträgern zuteilwurde. Das Miniatur-Kunstwerk möchte ins Gedächtnis rufen, was das Unternehmen mit seinen Mitarbeitern durch eine einzigartige Innovationskultur in wenigen Jahrzenten weltweit erreicht hat. Es will auch den Blick für die Erfolgsbasis von Rittal und die zielorientierte Zusammenarbeit aller Mitarbeiter, schärfen.
„Die Ziele für die Zukunft sind klar.“ bedankte sich Marcus Schellerer, „Das Wachstum auf breiter Front weiter verstärken. So z.B mit Innovationen wie RiMatrix S, dem standardisierten Rechenzentrum, oder mit den Maschinenprogramm für die Schaltschrank-Bearbeitung von Kiesling.“


Mehr Artikel

Es liegt in der Verantwortung der Unternehmensleitung, ihre IT-Teams mit entsprechenden Lösungen, Fähigkeiten und Verantwortlichkeiten auszustatten. (c) contrastwerkstatt - Fotolia
Kommentar

Wie Unternehmen auch nach der Krise die optimale Customer Experience erzielen

Der Druck auf IT-Abteilungen steigt: Sie sind weiterhin dafür verantwortlich, die reibungslose Funktionsfähigkeit von IT-Infrastrukturen und Anwendungen sowie IT-Sicherheit zu gewährleisten. Dies ist nötig, um nicht nur der verstreuten Belegschaft eine zufriedenstellende Digital Experience zu bescheren, sondern auch, um den sich verändernden Kundenerwartungen gerecht zu werden. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*