SAP Quality Awards 2019: Kundenprojekte vor den Vorhang

Am 10. September zeichnete SAP Österreich die besten SAP-Technologie-Anwendungen ihrer Kunden in vier Kategorien mit insgesamt zwölf Preisen aus. [...]

Am 10. September wurden im stilvollen Palais Coburg die besten SAP-Technologie-Anwendungen prämiert © SAP/Curt Themessl

Im stilvollen Ambiente des Palais Coburg in Wien wurden am Dienstagabend die erfolgreichsten Implementierungen von SAP-Technologien ausgezeichnet, die in namhaften österreichischen Unternehmen zur Anwendung kommen. „Wir freuen uns, dass die vielen Nominierungen den klaren Trend in Richtung Innovation bei der Prozessabbildung gezeigt haben“, sagte Klaus Pingitzer, Quality Director bei SAP Österreich. Beeindruckt von der Qualität der Projekte zeigte sich auch SAP Österreich-Geschäftsführer Christoph Kränkl, der die Auszeichnungen überreichte: „Wir gratulieren allen Quality Award-Preisträgern herzlich zu den erfolgreichen Umsetzungen in den unterschiedlichsten Business-Bereichen. Die prämierten Projekte sind Musterbeispiele dafür, wie Unternehmen intelligent und kundenorientiert arbeiten können, und beweisen, wie wichtig Digitalisierung und via Cloud vernetzte Daten für den Unternehmenserfolg sind.“

Wien führt Gewinnerliste vor Vorarlberg und Tirol an

In den vier Kategorien „Business Transformation“, „Fast Delivery“, „Innovation“ und „Innovation Cloud“ hatten die nominierten Unternehmen jeweils die Chance, einen Gold-, Silber- oder Bronze-Award zu ergattern. Fünf der zwölf Auszeichnungen (und damit fast die Hälfte der Preise) gingen dabei nach Wien: Das Bauunternehmen Porr AG wurde mit Gold für „Innovation Cloud“ und mit Bronze in „Fast Delivery“ gleich doppelt prämiert. Der Lebensmittelhersteller Agrana konnte sich Gold in der Kategorie „Innovation“ sichern, Papierhersteller Mondi freute sich über Silber im Bereich „Business Transformation“. Mit Bronze für die Uniqa-Versicherungsgruppe wurde ein zweites Wiener Unternehmen in der Kategorie „Business Transformation“ ausgezeichnet.

Neben Porr aus Wien konnte sich auch Möbelbeschlag-Hersteller Blum aus Höchst in Vorarlberg über zwei Auszeichnungen freuen – Gold für „Business Transformation“ und Bronze für „Innovation Cloud“. Zu den beiden Tiroler Gewinnern zählten der Kristallglas-Produzent Swarovski aus Wattens mit Silber in der Kategorie „Innovation Cloud“ und der Unterhaltungselektronik-Hersteller Aqipa aus Kundl mit Bronze für „Innovation“. Unter den weiteren Gewinnern finden sich die Porsche Holding aus Salzburg mit Gold für „Fast Delivery“, Silber ging in derselben Kategorie an Zellstoffhersteller Heinzel Pulp – Zellstoff Pöls AG aus der Steiermark. Der oberösterreichische Faserproduzent Lenzing konnte Silber in der Kategorie „Innovation“ für sich verbuchen.

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .