Tieto Austria: Büroeröffnung und Digital-Diskurs im Milleniumtower Wien

Am 31. Jänner 2019 bezog der IT-Consulter Tieto Austria sein neues Büro im Milleniumtower in Wien. Zur Eröffnung wurden Gästen aus IT, Medien und Wirtschaft eine spannende Podiumsdiskussion zu den Möglichkeiten der Digitalisierung geboten. [...]

Zur Eröffnung des neuen Tieto-Büros gab es eine spannende Podiumsdiskussion und einen Plausch mit einem Roboter (c) Josef Schuster

Rund 120 Kunden, Partner und Medienvertreter folgten am 31. Jänner 2019 der Einladung von Thomas Hohenauer, Managing Director von Tieto Austria, in das 40. Stockwerk des Millennium Tower in Wien. Tieto Austria feierte die Erweiterung seines Büros, die mit einer ganzen weiteren Etage eine Verdoppelung der zur Verfügung stehenden Arbeitsräume bedeutet. „Unsere Beratung und Digitalisierungs-Services werden stark nachgefragt und das Tieto Austria-Team ist im vergangenen Jahr um mehr als 60 neue Kolleginnen und Kollegen gewachsen. Die Erweiterung des Wiener Standortes bietet uns nun noch mehr Raum und Weitblick für unser Tun – und das im wahrsten Sinne des Wortes“, freut sich Thomas Hohenauer. Dank der attraktiven Infrastruktur und optimalen Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz zählt der Millennium Tower im 20. Wiener Gemeindebezirk zu den attraktivsten Bürogebäuden der Stadt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass auch die Tieto-Räumlichkeiten im 33. und 40. Stockwerk alle Stückchen spielen und ideale Bedingungen für ein agiles Arbeiten bieten.

„Tieto Empathic Building“

Modernste Technik, IoT und ein ausgeklügeltes Raumkonzept sorgen für eine optimale Wohlfühl-Atmosphäre. Unterschiedliche Arbeitsbereiche bieten Platz für kollaboratives Arbeiten, Meetings in Klein- und Großgruppen sowie größere Flächen, die für Workshops und Veranstaltungen genutzt werden können. Darüber hinaus gibt es genügend Rückzugsbereiche für konzentriertes Arbeiten. Alle Arbeitsplätze sind individuell anpassbar, ergonomisch und kabellos gestaltet. Über IoT-Sensoren werden Auslastung und verfügbare Kapazitäten in Echtzeit verfolgt. „Das Raumkonzept, das hier angewendet wurde, heißt ‚Tieto Empathic Building‘ und soll MitarbeiterInnen, KundInnen und BesucherInnen optimale Plätze für Arbeit und Kommunikation schaffen“, so Hohenauer.

Hochkarätiges Podiumsgespräch zum Thema Digitalisierung

Das agile Raumkonzept wurde am Eröffnungsabend für ein Podiumsgespräch genutzt. Tieto Austria Managing Director Thomas Hohenauer diskutierte mit Bernd Datler (Geschäftsführer, ASFINAG), Barbara Potisk-Eibensteiner (Chief Financial Officer, Heinzel Holding GmbH), Walter Sieberer (Executive Managing Director, KTM Innovation GmbH), Vesna Glatz (Head of Manufacturing, Microsoft Österreich), Jun Iijima (Chief Operation Officer, SAP Österreich) und Marcus Kapun (Chief Digital Officer, BAWAG P.S.K.) über Digitalisierung, Digital Advisory und welche Entwicklungen in Zukunft wirklich zählen werden.

Neben den hochkarätigen Podiumsgästen begrüßte das Team von Tieto Austria einen weiteren prominenten Gast aus der Welt der Digitalisierung: Mit Pepper beehrte ein humanoider Roboter den Event und begeisterte die Gäste. Hautnah überzeugten sich die Anwesenden anhand von Anwendungsbeispielen des Tieto-Partners Humanizing Technologies GmbH, wie die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Pepper aussehen können.

Thomas Hohenauer betonte in diesem Zusammenhang die Tieto-Philosophie, die bei Digitalisierungsprojekten besonders auch das Analoge – also den Menschen – in den Mittelpunkt rückt: „Ohne den Menschen ist alles Digitale nichts. Und oft ist für uns nicht das eigentliche digitale Produkt das relevanteste, sondern eine sehr hohe Qualität und eine optimale Verständlichkeit in der Beratung und Begleitung unserer Kunden auf ihrem Weg in eine sinnvolle digitale Zukunft.“

Gesamtes Leistungsportfolio vor Ort

Gäste der Wiener Büroeröffnung hatten auch die Gelegenheit, mit den Verantwortlichen der fünf großen Leistungsportfolio-Bereiche von Tieto Austria ins Gespräch zu kommen. Die Services des IT-Consulters stammen aus den Expertengebieten „Digital Advisory“, „Industry 4.0“, „Data Driven Business“, „SAP-Services“ und „Customer Experience Management“.

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .