TÜV AUSTRIA Cybersecurity Lab in Malaysia eröffnet

Das Österreichisch-malaiische Joint Venture soll als Kompetenzzentrum für IT- und Datensicherheit fungieren. [...]

Der Leiter des NACSA (National Cyber Security Agency), Tuan Mohd Shah Nuri Bin Md. Zain, und der österreichische Botschafter in Malaysia und Brunei, Michael Postl, waren bei der Eröffnung des TÜV AUSTRIA Cybersecurity Lab persönlich zugegen (c) Osmond, TÜV AUSTRIA Group

TÜV AUSTRIA, Österreichs unabhängiges sicherheitstechnisches Dienstleistungsunternehmen, und LGMS, einer der weltweit führenden Anbieter von IT-Sicherheitsdienstleistungen, haben in Malaysia ein Joint-Venture begründet: das TÜV AUSTRIA Cybersecurity Lab Sdn. Bhd. Das in Subang Jaya südwestlich der Hauptstadt Kuala Lumpur angesiedelte Kompetenzzentrum für Cybersecurity-Tests und -Zertifizierungen soll sowohl den nationalen Markt bedienen als auch wesentlich dazu beitragen, Malaysia als Hub für den gesamten asiatisch-pazifischen Raum für Bewertung, Prüfung und Zertifizierung im Bereich Cybersicherheit zu etablieren. Denn im Rahmen der Partnerschaft wird das TÜV AUSTRIA Cybersecurity Lab ein globales Cybersecurity Testing and Certification Center of Excellence (CoE) beherbergen, das sowohl den nationalen als auch den internationalen Markt, unter anderem mit Common Criteria (CC) Evaluierungen und Zertifizierungen, als auch ISO 27001 Zertifizierungen bedienen wird.

Mit der Schaffung von zumindest 100 neuen hochqualifizierten Arbeitsplätzen wird die österreichisch-malaiische Partnerschaft auch zu einem bedeutenden Job-Motor in der Region.

Cybersicherheit als Innovationstreiber

„Das TÜV AUSTRIA Cybersecurity Lab wird Malaysia als Asiens führendes Land für die Bewertung, Prüfung und Zertifizierung von Cybersicherheit in großem Umfang stärken“, betonte Fong Choong-Fook, Geschäftsführer der LGMS-Gruppe.

Fong Choong-Fook erklärte, dass das TÜV AUSTRIA Cybersecurity Lab dazu beitragen werde, Unternehmen bei der Identifizierung von Schwachstellen in ihrer IT-Infrastruktur zu unterstützen, bevor Maßnahmen zur Aufrechterhaltung und ständigen Verbesserung ihres Sicherheitsniveaus empfohlen werden. „Gleichzeitig wird unser Joint Venture auch das Ökosystem der Industry 4.0 Cyber Security Testing & Certification stimulieren und den Schutz der kritischen nationalen Infrastruktur (CNI) vorantreiben, wie dies von der malaysischen Regierung gefördert wird“, fügte Fong hinzu.

Der CEO der TÜV AUSTRIA Group, Stefan Haas, sieht in der Gründung eines Cybersecurity-CoE gemeinsam mit LGMS eine der vielversprechendsten Entwicklungen in der Unternehmensgeschichte.

„Cybersicherheit treibt weltweite Investitionen an. Das TÜV AUSTRIA Cybersecurity Lab ist hier, um nicht nur die Anforderungen des Marktes zu erfüllen, sondern die Erwartungen der Industrie bei weitem zu übertreffen“, sagte Haas.

Die Investition der TÜV AUSTRIA Group in Malaysia unterstreiche zudem das exzellente Potenzial der Region, das der TÜV AUSTRIA zu erschließen sucht. „Wir erwarten ein dynamisches Wachstum, da die lokale Expertise unser Cybersicherheitsportfolio im Dienste unserer Kunden weltweit diversifiziert“, so Haas.

Das Cybersecurity Lab in Malaysia gehört zu den internationalen IT-, Cyber- und Information Security Aktivitäten von TÜV AUSTRIA Group Member TÜV TRUST IT und bedeutet einen großen weiteren Schritt, die IT-/Cybersecurity Angebote des TÜV AUSTRIA international voranzutreiben.

Wettbewerbsvorteile durch bekannte Marke TÜV

In Bezug auf die Zertifizierung erläuterte Haas, dass die Zertifikate der TÜV AUSTRIA Group als unabhängige und objektive Prüforganisation über das Nutzenversprechen der Kunden hinausgingen. „Wir bieten Zertifizierungen auf der Basis internationaler und TÜV-eigener Standards an, die die Effizienz und Sicherheit der Kundenanforderungen dokumentieren“, und fügte hinzu, dass Organisationen von der bekannten Marke TÜV profitieren und mit dem TÜV-Siegel einen Wettbewerbsvorteil erzielen können.

Unterstützung durch Regierung und Botschaft

Fong Choong-Fook und Stefan Haas bedankten sich auch beim NACSA und der österreichischen Botschaft in Kuala Lumpur für die Unterstützung, Malaysia zu einem Zentrum für Cybersicherheitstests und -zertifizierungen im asiatisch-pazifischen Raum auszubauen.

Der Leiter des NACSA (National Cyber Security Agency), Tuan Mohd Shah Nuri Bin Md. Zain, und der österreichische Botschafter in Malaysia und Brunei, Michael Postl, waren bei der Eröffnung des TÜV AUSTRIA Cybersecurity Lab persönlich zugegen.

Botschafter Postl: „Ich freue mich, dass ein weiteres etabliertes österreichisches Unternehmen in Malaysia investiert. Es ist auch erfreulich, dass beide Parteien Wissen, Expertise und Forschung und Entwicklung in diesem wachsenden Bereich der Cybersicherheit austauschen werden.“


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .