Smarte USV-Anlagen von Socomec

Socomec baut die Doppelwandler-Familie Masterys weiter aus. Zu ihr gehören Anlagen in mehreren Varianten und Schutzarten für unterschiedliche Betriebs- und Standortanforderungen. Neu sind das System Masterys GP4 mit einem Wirkungsgrad von 96,5 im Leistungsbereich von 60 bis 160 kVA und die robuste, für alle Einsatzzwecke geeignete Masterys BC+ im Leistungsbereich von 100 bis 160 kVA. [...]

Die neuen USV-Systeme der Masterys-Familie (im Bild die Master GP4) bieten smarte Funktionen wie Predictive Maintenance und Remote-Wartung.
Die neuen USV-Systeme der Masterys-Familie (im Bild die Master GP4) bieten smarte Funktionen wie Predictive Maintenance und Remote-Wartung. (c) Socomec

Kennzeichnend für die neuen Systeme ist ihre Anpassungsfähigkeit: Ein Katalog mit Ausstattungsmerkmalen zu Schutzklasse, Kabelführung, Kühlung, Erschütterungsresistenz und weiteren Faktoren ermöglicht, dass die USV-Anlagen standardmäßig für die jeweiligen Standortbedingungen ausgelegt und in bestehende Umgebungen eingepasst werden können. Als Stromspeicher können Lithium-Ionen-Batterien eingesetzt werden. Masterys GP4 und Masterys BC+ eignen sich insbesondere für die Absicherung von Anwendungen wie IT-Systeme und kleinere Rechenzentren, medizinische Systeme, Prozessleitsysteme, leichte Industrieanwendungen sowie von Anwendungen in der Gebäudeautomation.

Predictive Maintenance

Zudem treibt Socomec die Einbindung seiner Lösungen in digitale Infrastrukturen voran. So werden die Betriebsdaten der neuen Masterys-Anlagen cloudbasiert überwacht. Sensoren ermöglichen die Erkennung von Unregelmäßigkeiten und Defekten, bevor ein Schaden auftritt. Sämtliche Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten lassen sich remote durchführen.

Installationshilfe per App

Mit eWire bietet der Hersteller zudem eine App für die Installation seiner USV-Systeme. Der Techniker richtet dafür die Kamera seines Smartphones auf die Anlage und wird Schritt für Schritt durch den Prozess geführt. Er erhält Anleitungen für die korrekte Aufstellung der Anlage, die Prüfung der elektrischen Schutzeinrichtung und die Verkabelung von USV und Batterien. Abschließend führt er Tests durch, deren Ergebnisse an das Servicecenter von Socomec übermittelt und dort geprüft werden, bevor die Anlage den Betrieb aufnimmt.

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/smarte-usv-anlagen-von-socomec/
RSS
Email
SOCIALICON
Werbung

Mehr Artikel

Schlecht gesicherte, mit dem Unternehmensnetzwerk verbundene Geräte, geraten leicht ins Visier von Angreifern. (c) pixabay
Kommentar

IoT im Büro? Aber sicher!

Das Internet der Dinge (IoT) ist längst Realität und nicht mehr wegzudenken. Aber wie man es von einer Technologie erwartet, die von der Interkonnektivität lebt, vergrößert sie die Angriffsfläche für Cyberbedrohungen gleich mit. Mark Dacanay, Experte für Digitales Marketing, hat Tipps zusammengestellt, wie man am besten Nutzen und Risiken des IoT miteinander in Einklang bringt. […]

Acht von zehn Befragten fürchten eine Ablöse am Arbeitsplatz durch Technologie nicht. (c)
News

Arbeitnehmer haben keine Angst vor Digitalisierung

Vier von fünf Arbeitnehmern in den USA haben keine Angst davor, dass technologische Neuerungen ihnen den Arbeitsplatz streitig machen könnten. Das hat eine Umfrage unter mehr als 400 Beschäftigten ergeben, die vom Southeast Michigan Council of Governments (SEMCOG) in Auftrag gegeben wurde. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen