Snapshot Backup für Red Hat Virtualization 4

Die Kombination der Red Hat Virtualization Backup-API und der Hybrid Backup-Lösung SEP sesam gewährleistet die konsistente Sicherung und Wiederherstellung von virtuellen Maschinen. [...]

SEP sesam bietet die Möglichkeit
SEP sesam bietet die Möglichkeit
Die SEP AG, Hersteller von plattformunabhängigen Hybrid Backup- und Disaster Recovery-Lösungen, unterstützt ab sofort die native Backup-API der neu vorgestellten Red Hat Virtualization 4. Die Kombination der Red Hat Virtualization Backup-API und der Hybrid Backup-Lösung SEP sesam gewährleistet die konsistente Sicherung und Wiederherstellung von virtuellen Maschinen (VMs) in produktiven IT-Umgebungen. Die integrierte Lösung bietet zudem eine Möglichkeit, den Sicherungsstatus der VMs in der Management-Oberfläche von SEP sesam zu überwachen. SEP sesam unterstützt Red Hat Enterprise Virtualization schon seit 3.5.1 und ist nun auch für die neue Version RHV 4 verfügbar.
SEP sesam Hybrid Backup stellt schnelle und intuitive Wiederherstellungsfunktionen für virtuelle Umgebungen bereit. Durch die integrierte Lösung können Red Hat Enterprise Virtualization VMs, die auf RHV betrieben werden, konsistent gesichert werden, ohne dass Backup-Clients in jeder virtuellen Maschine installiert sein müssen. Die definierten Wiederherstellungszeiten der Daten oder Systeme (RTOs) und die Menge der Daten, die bei einem Desasterfall verloren gehen dürfen (RPOs) lassen sich damit einfach erzielen. Einer der Vorteile der Datensicherungslösung ist die Kommando-Zeilen-Schnittstelle die eine individuelle Steuerung, gerade in Enterprise-Umgebungen, zulässt. Zusätzlich steht auch für virtuelle Maschinen, mit speziellen Datenbanken und Anwendungen, ein umfangreiches Portfolio an SEP sesam Backup-Agenten zur Verfügung.
SEP ist seit vielen Jahren Partner von Red Hat und unterstützt Red Hat Enterprise Linux seit der Version 4. SEP sesam sichert plattformunabhängig heterogene IT-Umgebungen mit Linux oder Windows Backup-Servern und reduziert die Datenmengen durch die intelligente Si3-Deduplizierungs-Technologie, unabhängig vom gewählten Storage-System. Mit SEP Si3 wird darüber hinaus eine bandbreitensparende Replizierung von Sicherungsdaten auf beliebige Serverstandorte möglich. Alle Daten lassen sich über Netzwerk- und Systemgrenzen hinweg, wahlweise zentral oder dezentral, sichern und wiederherstellen. Dabei werden unter anderem die unterschiedlichsten Virtualisierungs-Plattformen und Betriebssysteme von Microsoft, Linux, MAC, Unix, FreeBSD und SUN Solaris unterstützt.

Mehr Artikel

News

E-Scooter sind leichtes Ziel für Hacker

E-Scooter sind äußerst anfällig für Angriffe von Hackern, die es auf den Diebstahl von wichtigen Daten abgesehen haben. Nutzer der populären Roller können so nicht nur überwacht, sondern auch auf ihrem Weg in die Irre geführt werden. Das ergibt eine Studie der University of Texas in San Antonio. […]

News

Fachkräftemangel flaut ab

Die Trendwende scheint sich langsam abzuzeichnen: Der Bedarf an Fachkräften ging letztes Jahr in allen Bundesländern gegenüber 2018 zurück. Besonders im zweiten Halbjahr 2019 waren verfügbare Jobs in der Technik, im Finanz- und Rechnungswesen, Verkauf und Personal Mangelware. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .