Social Hackathon: 24 Stunden Coding für den guten Zweck

Von 16. bis 17. Februar wird am Wiener Startup-Campus weXelerate der Social Hackathon der New Austrian Coding School über die Bühne gehen. 24 Stunden lang tüfteln Menschen, die zu Programmierern ausgebildet werden, an Problemstellungen. Unterstützt wird das Projekt von der Fachgruppe UBIT der Wiener Wirtschaftskammer. [...]

"In der Wirtschaft gibt es eine große Nachfrage nach gut ausgebildeten Programmierern und Developern." Claudia Witzemann, Geschäftsführerin von weXelerate, (c) weXelerate
"In der Wirtschaft gibt es eine große Nachfrage nach gut ausgebildeten Programmierern und Developern." Claudia Witzemann, Geschäftsführerin von weXelerate, (c) weXelerate

Im Februar findet bereits der zweite Social Hackathon der New Austrian Coding School statt. Bei diesem Event werden die Kursteilnehmer der New Austrian Coding School gemeinsam mit professionellen Entwicklern 24 Stunden lang an technischen Lösungen für vorgegebene Aufgaben arbeiten. Der Fokus der Aufgabenstellungen liegt beim diesjährigen Bewerb auf qualitativ hochwertigem Code. Am Ende der 24 Stunden werden die besten Projekte von einer Expertenjury bewertet und prämiert.

Kursteilnehmer sammeln praktische Erfahrungen

Die New Austrian Coding School bietet neunmonatige Programmierkurse für arbeitslose Menschen an. Der Hackathon ist eine gute Möglichkeit für die Betroffenen praktische Erfahrungen zu sammeln. Stefan Steinberger, Gründer der New Austrian Coding School, unterstreicht die Wichtigkeit für die Ausbildung der Teilnehmer: „Für uns ist der Hackathon eine großartige Möglichkeit unsere zukünftigen Developer mit der Coding-Community zu vernetzen. Ich freue mich auch, dass die UBIT Wien und weXelerate mit an Bord sind und mit uns an dem großartigen Projekt arbeiten. Das zeigt den hohen Stellenwert für gut ausgebildete Developer.“

Unternehmen können sich vor Ort vom Können überzeugen

„Angesichts der zunehmenden Digitalisierung und des daraus resultierenden Fachkräftebedarfs ist der UBIT Wien die Aus- und Weiterbildung im IT-Bereich ein zentrales Anliegen. Daher haben wir auch nicht gezögert diese Veranstaltung zu unterstützen. Der Hackathon ist für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine große Chance ihr Können zu zeigen und interessierte Unternehmen können sich vor Ort gleich selbst ein Bild davon machen“, unterstreicht Mag. Martin Puaschitz, Obmann der Wiener Fachgruppe für Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT), die Vorteile.

Gut ausgebildete Programmierer sind gefragt

„Es freut uns sehr, dass der 24 Stunden Social Hackathon der New Austrian Coding School bereits zum zweiten Mal bei weXelerate stattfindet. Als führender Multi-Corporate-Accelerator und größtes Startup- und Innovationshub in Zentral- und Osteuropa ist es uns ein großes Anliegen, junge Menschen in ihrer Ausbildung zu unterstützen. In der Wirtschaft gibt es eine große Nachfrage nach gut ausgebildeten Programmierern und Developern. Das zeigt sich auch deutlich bei den Startups, die an unserem Accelerator-Programm teilnehmen“, so die Geschäftsführerin von weXelerate, Claudia Witzemann.

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .