Software senkt App-Speicherbedarf um 85 Prozent

Forscher an der Purdue University haben eine neue Software namens "AppStreamer" entwickelt, die den Speicherplatz-verbrauch von Smartphone-Apps um bis zu 85 Prozent reduziert, indem sie auf deren Daten über einen Cloud-Server zugreift. [...]

AppStreamer spart Speicherplatz mittels Apps streamen statt Apps herunterladen.
AppStreamer spart Speicherplatz mittels Apps streamen statt Apps herunterladen. (c) LoboStudioHamburg / Pixabay

Dank dieser neuen App nehmen beispielsweise Games nur jeweils so viel Platz auf einem Handy in Anspruch, wie sie zu einem bestimmten Zeitpunkt brauchen.

„Es funktioniert ähnlich wie bei einem NetflixFilm. Dieser wird auch nicht auf dem Computer gespeichert, sondern gestreamt, während User ihn anschauen“, erklärt Entwicklungsleiter Saurabh Bagchi. Dem Forscher zufolge funktioniert der Streaming-Fluss nahtlos und ohne störende Unterbrechungen.

Bei AppStreamer handelt es sich um sogenannte Middleware. Diese agiert zwischen den Apps und dem Betriebssystem als eine Art Vermittlerin. Sie kann automatisch vorhersehen, welche Komponenten einer Anwendung in einem bestimmten Moment gebraucht werden. Dadurch ist es möglich, auf nicht benötigte Teile zu verzichten und so Platz zu sparen.

Interessant für Cloud Gaming

Bagchi und sein Team testeten AppStreamer am Beispiel von Gaming-Apps, die besonders viel Speicherplatz verbrauchen. Die beiden Mobile Games „Fire Emblem Heroes“ und „Dead Effect 2“ wurden von insgesamt 49 Studienteilnehmern mithilfe der Software gespielt. Dabei erkannte ein Großteil von ihnen beim Spielfluss keinen Unterschied zu einer vollständig heruntergeladenen Gaming-App. Das Forschungsteam ortet daher bei AppStreamer großes Potenzial für Cloud Gaming.


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*