Sony Xperia XZ4: Erste Hinweise auf Erscheinungsdatum, Preis, technische Daten und mehr

Sony hat sich in den letzten Jahren penibel an einen Halbjahresrhythmus gehalten, was die Veröffentlichung seiner Flaggschiffe anging. Nun sind erste Informationen über das neue Sony Xperia XZ4 an die Öffentlichkeit gelangt. Wir berichten. [...]

Das neue Sony Xperia XZ4 wird höchstwahrscheinlich auf dem Mobile World Congress 2019 vorgestellt (c) Sony

Sony bekam von Fachleuten und Fans gleichermaßen Kritik zu hören, weil sich das tonnenschwere Design ihrer Smartphones in den letzten Jahren kaum verändert hat. Währenddessen gewöhnte man sich mit der Zeit an den industriellen, blockartigen Look des Xperia Z5 und XZ1, bis Sony sich letztlich doch dazu entschied, mit dem kurvigen XZ2 der Masse zu folgen.

Ganz unabhängig davon, ob man mit diesen Änderungen nun zufrieden ist oder nicht, scheint sich Sony seither strikt an seine sechsmonatigen Flaggschiff-Updates zu halten: Wie das XZ3 nur ein halbes Jahr nach seinem Vorgänger, dem XZ2, auf dem Markt erschienen ist, so deutet nun alles darauf hin, dass Sonys nächstes Flaggschiff das XZ4 sein wird, das auf der MWC 2019 offiziell an den Start gehen soll.

Wann erscheint das Sony Xperia XZ4?

Wir gehen davon aus, dass Sony das XZ4 – will man dem sechsmonatigen Update-Zyklus Glauben schenken – im März 2019 erstmals auf dem Mobile World Congress vorstellen wird. Das wäre ein halbes Jahr nach Veröffentlichung des XZ3 auf der IFA und ein Jahr nach Veröffentlichung des XZ2 auf der MWC 2018.

Was wird das Sony Xperia XZ4 kosten?

Es ist wahrscheinlich, dass Sony auch bei seinem neuesten Smartphone an der aktuellen Preisgestaltung festhalten wird. Das Xperia XZ3 kostet in Deutschland und Österreich aktuell 799 Euro – mit Erscheinen des neueren Modells wäre es daher wahrscheinlich, dass das XZ4 ungefähr den selben Preis erhalten wird.

Wie wird das Sony Xperia XZ4 aussehen?

Schon vor dem ersten Leak konnten wir ziemlich sicher sein, dass das XZ4 dem XZ2 oder XZ3 sehr ähnlich sehen würde. Sony hält bislang an einer ganz bestimmten Designsprache fest, die nur dann durchbrochen wird, wenn eine Serie vollständig aktualisiert wird. Und bislang gibt es nichts, was darauf schließen ließe, dass das bei diesem Modell der Fall sein wird.

Laut aktuellen Leaks wird das XZ4 nicht das gekrümmte Display seines Vorgängers besitzen, sondern ein Flat Panel. Abgerundete Ecken sorgen für einen modernen Look. Die Renderings deuten auf eine Rückkehr des seitlich angebrachten Fingerabdruck-Sensors hin, der zuletzt beim XZ1 auf diese Weise zusehen war. Der runde Sensor der Modelle XZ2 und XZ3 auf der Rückseite des Smartphones stand seinerseits hoch in der Kritik – es scheint, als hätte Sony in diesem Fall seine Entscheidung revidiert.

Außerdem soll es drei hintere Kameras besitzen. Das einzige Sony-Handy mit mehr als einer Kamera ist das XZ2 Premium. Daher ist es besonders auffällig, wenn die reguläre XZ-Modellreihe einen Triple-Shooter erhält. Damit würde Sony – sollte diese Information tatsächlich stimmen – mit Huawei und LG gleichziehen.

Auf der Vorderseite des Smartphones gibt es weiterhin eine einzige Kamera und den bereits bekannten, ziemlich einzigartigen speziellen Auslöser für die Kamera. Auf den Renderings waren bislang keine Kopfhörer zu sehen, was wiederum einen Unterschied zu den beiden vorherigen Xperia-Flaggschiffen darstellt.

Der geleakte Artikel behauptet weiterhin, dass das XZ4 die Maße 166,9 x 72,4 x 8,2 mm und ein 21:9 6,5-Zoll-Display besitzt. Das wäre ein sehr großer Bildschirm für diese Größe. Das wäre wiederum nur möglich, wenn es keine Einkerbung oder schmale obere und untere Blenden gibt.

Welche neuen Funktionen wird das Sony Xperia XZ4 haben?

Aktuell sind noch keine neuen Features des XZ4 bekannt – laut Leaks soll es mit dem nächsten Snapdragon 8150 kommen, dem angeblichen Nachfolger des aktuellen High-End-845. Dies würde eine bessere Leistung und eine hoffentlich effizientere Akkulaufzeit bewirken.

Sobald weitere Details bekannt sind, werden wir Ihnen davon berichten.

*Henry Burrell ist Redakteur bei PCAdvisor.

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .