Spotify will gratis auf Smartphones

Der Musikdienst Spotify ist bisher nur im Abo auf mobilen Geräten verfügbar. Das könnte sich schon bald ändern. [...]

Ohne Göid ka Musi? Spotify will das ändern. (c) Rudolf Felser
Ohne Göid ka Musi? Spotify will das ändern.

Spotify will auch auf Smartphones ein Gratis-Angebot bringen. Laut einem Bericht des Wall Street Journal plant der schwedische Musikdienst ein eingeschränktes Angebot für mobile Nutzer ohne Abo. Bisher konnten Gratis-Nutzer Spotify nur auf dem PC, über den Client oder den Webplayer nutzen. Dort wird das Gratis-Angebot durch Werbung unterbrochen. Für die mobile Version war bisher immer ein Premium-Abo nötig.

Die neue Gratis-Version von Spotify Mobile soll in ihrer Funktion stark eingeschränkt sein. Hauptsächlich sollen Nutzer die Radiofunktion nutzen können. Gezielt Songs zu streamen, soll nur teilweise und mit einigen Einschränkungen möglich sein. Laut dem Bericht des Wall Street Journal hat Spotify seit über einem Jahr an Verträgen mit den drei größten Plattenfirmen Sony, Universal und Warner gearbeitet.

Vorstellen will Spotify die neuen Funktionen wohl nächste Woche während eines Events in New York. Ob der Dienst weltweit oder nur in einigen Regionen verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt. Mit der Gratis-Version für mobile Geräte will sich Spotify zwei anhaltenden Trends anpassen: Streaming-Nutzer hören zu großen Teilen unterwegs Musik und zahlen dafür nicht gerne.

* Luca Diggelmann is Redakteur der Schweizer PCtipp.


Mehr Artikel

Tina Stewart leitet den Bereich Global Market Strategy für Cloud Protection und Licensing bei Thales. (c) Thales
Kommentar

Die Zukunft der Datensicherheit

IT-Sicherheitsabteilungen sind in diesem Jahr gefordert wie vielleicht noch nie und sind entsprechend ausgelastet. Vielleicht ist jetzt ein guter Zeitpunkt, sich daran zu erinnern, dass die Auseinandersetzung mit der langfristigen Sicherheit von Daten der Schlüssel zum Aufbau einer Zukunft ist, der wir alle vertrauen können. Ein Kommentar von Tina Stuart. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*