S&T meldet Großauftrag von Telekom-Unternehmen

Die S&T AG hat in Kooperation mit dem südosteuropäischen Netzwerkintegrator Telelink den Zuschlag für die Lieferung und Implementierung von Netzwerktechnologie für einen Telekom-Anbieter in mehreren Ländern erhalten. [...]

Das Auftragsvolumen beläuft sich für S&T auf bis zu 9 Mio. Euro. (c) fotomek - Fotolia.com
Das Auftragsvolumen beläuft sich für S&T auf bis zu 9 Mio. Euro.

S&T wird den Angaben zufolge im Rahmen des Projektes hochwertige Technologieprodukte liefern und dazu Dienstleistungen in den Bereichen Integration und Support erbringen. Das Auftragsvolumen beläuft sich für S&T auf bis zu 9 Mio. Euro.

Der zwischen Telelink und dem von S&T nicht namentlich genannten Telekommunikationsunternehmen abgeschlossene Vertrag sieht die Belieferung von Landesgesellschaften des Telekom-Anbieters mit Cisco-Produkten wie Netzwerk- und Fibre Channel Switches, Routern, Firewalls, Wireless-Hardware, Equipment für IP-Telefonie, Kabelroutern und hybriden Fibre/Coaxial-Komponenten in fünf Ländern vor. Auf S&T entfällt als Partner für Kroatien und Slowenien dabei ein Großteil des Auftragsvolumens. Die gelieferten Geräte werden u. a. im internen Rechenzentrum, für die interne Infrastruktur und im Bereich Breitband-Kabelnetzwerke eingesetzt.

Das im Rahmen des Vertrags vereinbarte Dienstleistungsportfolio erstreckt sich von der Lieferung, Implementierung und Konfiguration der Hardware bis hin zu nachgelagerten Wartungsdienstleistungen, wobei S&T auch für die bereits im Einsatz befindliche Infrastruktur den Support übernimmt. All diese Services können gerätebezogen – und daher auf den jeweiligen Standort bzw. Einsatzzweck abgestimmt – definiert werden. Die mittels Service-Level-Agreement definierte Supportmodelle reichen von Reparatur am nächsten Arbeitstag bis hin zu Service rund um die Uhr. (pi/rnf)


Mehr Artikel

News

Treueprogramme von Einzelhändlern vermehrt im Visier von Kriminellen

Treueprogramme stehen bei Cyberkriminellen hoch im Kurs: Kunden-Identitäten können darüber leicht gestohlen und gehandelt werden. Besonders betroffen sind der Einzelhandel, das Hotel- und Gaststättengewerbe und die Reisebranche. Sie wurden in den vergangenen zwei Jahren mit über 63 Milliarden Credential-Stuffing-Attacken und vier Milliarden Angriffen auf Webanwendungen konfrontiert. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*