Stadt Wien-App mit neuen Funktionen

Die Stadt Wien-App wurde überarbeitet und bekam ein neues Design und neue Funktionen. Die App steht ab sofort zum Download zur Verfügung. [...]

"Eine smarte Lösung für eine smarte Stadt": Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (rechts) und Peter Hanke, Stadtrat für Digitalisierung, präsentierten die neue App den Medien.
"Eine smarte Lösung für eine smarte Stadt": Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (rechts) und Peter Hanke, Stadtrat für Digitalisierung, präsentierten die neue App den Medien. (c) C.Jobst / PID

Die App besteht aus den vier Hauptansichten Informationen, News, Stadtplan und persönliche Informationen. Zudem gibt es eine umfassende Suche und relevante Informationen je nach Standort. Und für die Bedienbarkeit wichtig: Die App übernimmt die Funktionen des beliebten WienBots.     

Damit beschreite Wien einen neuen digitalen Weg“, freut sich Bürgermeister Michael Ludwig, der darauf verweist, dass Wien die erste Stadtverwaltung weltweit mit einem Chatbot war. Jetzt gehe man einen Schritt weiter und integriere den Bot in die neue Stadt Wien-App. Der WienBot lernt laufend dazu und liefert derzeit automatische Suchvorschläge zu rund tausend Themen – vom Abschleppdienst bis zur aktuellen Zeckenimpfung. Im Juni hat der WienBot bereits die Marke von 1.000.000 direkten Antworten geknackt.     

Eine der beliebtesten Funktionen ist der Stadtplan. Er verfügt jetzt über eine neue Suchfunktion, auch um Geschäfte oder Lokale zu finden. Die Stadtplan-Nutzung wurde ebenfalls für das Smartphone optimiert. Peter Hanke, Stadtrat für Digitalisierung, betont, dass an dem Relaunch dieser App ausschließlich Wiener Unternehmen beteiligt waren: „Das zeigt, dass wir über das erforderliche Knowhow in unserer Stadt verfügen.“ Ein weiteres Kernelement der App sind die personalisierbaren Neuigkeiten, mit denen man Echtzeit-Infos zu den Wiener Linien, Wetterwarnungen, Veranstaltungen oder Zivilschutz bekommt.

Auch der Vorteilsclub der Stadt Wien wurde in die neue App integriert. Über die Eingabe der Mitgliedsnummer wird die App zu einer digitalen Mitgliedskarte, über die man die neuesten Infos bekommt und an Aktionen teilnehmen kann.  

Digitale Amtswege bequem in der App erledigen

Das partizipativ entwickelte Portal mein.wien bietet auf Bürgerinnen und Bürger sowie Wirtschaftstreibende zugeschnittene Informationen und Anwendungen. Sämtliche Verfahren, wie z.B. der Antrag für ein Parkpickerl oder einen Schanigarten, die derzeit unter mein.wien.gv.at online erledigt werden können, sind ab sofort auch in der Stadt Wien-App abrufbar. Damit soll den Wienerinnen und Wienern höchster Komfort und Geschwindigkeit bei ihren Behördenwegen geboten werden.

Die bisherige Stadt Wien-App wurde seit ihrem Start im Juni 2015 140.000 Mal heruntergeladen. Die App ist kostenlos für iOS ab Version 13.0 und Android ab Version 8.0 im jeweiligen Store abrufbar. Weitere Infos zu den Funktionen finden Interessierte unter wien.gv.at/app


Mehr Artikel

Achim Wenning, Partner und Leiter des Beratungsbereichs CFO-Strategy & Organization bei Horváth & Partners (c) Horváth & Partners
News

Horváth-Studie: CFOs kommen bei Digitalisierung nur mühsam voran

Zwar haben viele CFOs durch die Corona-Pandemie erkannt, dass die Digitalisierung bei der Bewältigung der Krise hilfreich sein kann, dennoch werden Effizienzpotenziale aber meist unzureichend gehoben, da die Projekte zu häufig auf unteren Entwicklungsstufen verharren. Das sind Ergebnisse der CFO-Studie 2020 der Managementberatung Horváth & Partners, für die 200 Finanzentscheider befragt wurden. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*