Start-up Finderly hilft bei Online-Shopping

Online-Shopping wird immer beliebter, doch gleichzeitig wird der Produktdschungel immer dichter. Die Plattform finderly.com will mit persönlichen Produktempfehlungen von Freunden und Experten den Onlinekauf vereinfachen. [...]

(c) Fotolia/Pero-Design
Während mit dem Internet die Übersichtlichkeit an Produkten und Informationen steigen sollte, ist genau das Gegenteil der Fall: Die Informationsflut durch Produktvergleiche, Testberichte, Kundenbewertungen macht alles nur noch unübersichtlicher. Ein passendes Produkt zu finden benötigt oft viel Zeit und Mühe. Gleichzeitig gibt es Personen, die sich sehr gut auskennen und hilfreiche Produktempfehlungen hätten. Oft weiß man jedoch nicht, wer diese Personen sind und wie man sie erreichen kann.
Das österreichische Start-up Finderly möchte das nun ändern. Mit der kürzlich gestarteten Plattform finderly.com soll die Produktsuche in Zukunft einfacher werden, Spaß machen, und das uralte Prinzip der persönlichen Empfehlung in modernisierter Form wieder aufleben lassen. Man formuliert online eine Suchanfrage und Finderly hilft dann dabei Freunde, Experten und ausgewählte Fachhändler zu erreichen, die passende Produktvorschläge machen.
Ist basierend auf den Vorschlägen von Experten und Community eine Kauf- oder Vorentscheidung gefallen, kann zum Beispiel gleich die nächste verfügbare Filiale angezeigt werden, wo die in Frage kommenden Produkte ausprobiert bzw. das gewählte Produkt gekauft und abgeholt werden können.
Als Partnerunternehmen konnten bereits Niedermeyer und Ditech gewonnen werden. Unterstützt wird Finderly vom Inkubator INiTS, der AWS, Speedinvest und dem Business Angel Johann Hansemann.(pi)  

Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*