Startup-Award: Startschuss für Be an Innovator Student 2019

Ab sofort können sich Studierende aus Österreich, Deutschland, Rumänien und der Schweiz mit ihren digitalen und innovativen Projektideen für den mit insgesamt 14.000 Euro dotierten Be an Innovator Student-Award der Unternehmensberatung BearingPoint bewerben. [...]

BearingPoint unterstützt mit Be an Innovator Student Studierende führender Universitäten und Business Schools aus Österreich, Deutschland, Rumänien und der Schweiz bei der Entwicklung und Realisierung zukunftsweisender und nachhaltig wirkender digitaler Projektideen. (c) pixabay
BearingPoint unterstützt mit Be an Innovator Student Studierende führender Universitäten und Business Schools aus Österreich, Deutschland, Rumänien und der Schweiz bei der Entwicklung und Realisierung zukunftsweisender und nachhaltig wirkender digitaler Projektideen. (c) pixabay

Die Management- und Technologieberatung BearingPoint ruft Studierende dazu auf, sich mit ihren innovativen Projektideen, die zum diesjährigen Motto „Go Digital“ passen, an dem Ideen- und Startup-Wettbewerb Be an Innovator Student zu beteiligen. Der erste Platz ist mit einem Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro dotiert. Zusätzlich begleiten und unterstützen BearingPoint sowie Wayra, das Startup- und Innovationszentrum von Telefónica, das Siegerteam ein Jahr lang bei der Umsetzung ihrer Projekte. Bis zum 25. März 2019 können Studierende von Universitäten und Business Schools aus Österreich, Deutschland, Rumänien und der Schweiz zukunftsweisende und nachhaltig wirkende Projektideen einsenden, um sich für Be an Innovator Student zu bewerben.

Unter allen Bewerbungen ermittelt BearingPoint die zehn besten Ideen für das Finale. Die Projektteams erhalten die Chance, ihre Ideen am 10. Mai 2019 vor einer ausgewählten Expertenjury in München zu präsentieren, bevor in feierlicher Atmosphäre die Gewinner gekürt und die Preise verliehen werden. Darüber hinaus bietet das Wettbewerbsfinale sowie auch das Event am Vorabend, das ein Pitch-Training und Get-together umfasst, wichtige Anregungen für die zukünftige Entwicklung der Teams und die Gelegenheit, sich mit anderen Start-ups und den Experten von Wayra sowie den BearingPoint Partnern und Coaches auszutauschen. Um den Studierenden dabei zu helfen, sich auf die Jurypräsentation vorzubereiten, bieten BearingPoint-Berater den Finalisten-Teams im Vorfeld individuelle Coachings und Unterstützung an.

Internationaler Ideenaustausch

Mit dem jährlich stattfindenden Wettbewerb unterstreicht BearingPoint seit 2011 sein Engagement, Studierende bei der Finanzierung von Großprojekten im digitalen Umfeld zu unterstützen und mit ihnen eine langfristige Partnerschaft einzugehen. Der Wettbewerb fördert den Austausch von Ideen in der DACH-Region und Rumänien und bietet die Möglichkeit, diese im Rahmen konkreter Projekte umzusetzen. „Durch Be an Innovator Student wird jungen, aufstrebenden Talenten die Möglichkeit gegeben, ihre kreativen Geschäftsideen mit unserer Unterstützung zu verwirklichen. Als führende Management- und Technologieberatung bietet BearingPoint den Teams ein Sprungbrett in die unternehmerische Zukunft. Das Motto des Wettbewerbes ‚Go Digital‘ sichert die Relevanz und das Innovationspotenzial der Ideen und Start-ups im Hinblick auf künftige Entwicklungen und Herausforderungen in Gesellschaft und Wirtschaft“, so Iris Grewe, Leiterin der Region SIA (Schweiz, Italien, Österreich) bei BearingPoint sowie Vorsitzende der Be an Innovator Student Jury.

Die Vielzahl an Bewerbungen aus dem vergangenen Jahr zeigt das große Interesse an Be an Innovator Student. Als Sieger ging 2018 das rumänische Team „ClarK“ von der Wirtschaftsakademie Bukarest hervor, das eine Augmented Reality Smartbrille für die Automobil- und Logistikindustrie entwickelt hat, die auf Grundlage von Umweltsensoren sowie einer speziellen Thermalkamera die Produktionsprozesse optimieren soll. Vlad Macelaru und Costin Costea vom Team „ClarK“ befinden sich seit ihrem Sieg im vergangenen Mai in der Coachingphase und haben somit die Möglichkeit, ihren Geschäftsplan weiterzuentwickeln und als Startup durchzustarten.

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .