Studie zeigt Zusammenhang zwischen Onlinemarketing und Profitabilität auf

Der LEWIS Global Marketing Engagement Index 2019 vergleicht die größten Unternehmen der Welt und zeigt: Marken, die digital und in den sozialen Medien stark sind, sind finanziell erfolgreicher. [...]

Der Marketing Engagement Tracker (LEWIS MET) analysiert das Marketing eines Unternehmens anhand von 50 Kategorien. (c) pressmaster - Fotolia
Der Marketing Engagement Tracker (LEWIS MET) analysiert das Marketing eines Unternehmens anhand von 50 Kategorien. (c) pressmaster - Fotolia

Die internationale Marketingberatung LEWIS hat heute die aktuelle Ausgabe ihres Global Marketing Engagement Index veröffentlicht. Die Studie zeigt einen klaren Zusammenhang zwischen den Marketingaktivitäten und dem finanziellen Erfolg eines Unternehmens auf. Die Untersuchung nutzt eine von LEWIS entwickelte Methodologie, um die 300 größten Unternehmen der Forbes Global 2000 zu vergleichen.

Der Marketing Engagement Tracker (LEWIS MET) analysiert das Marketing eines Unternehmens anhand von 50 Kategorien, darunter Social Media, Personalisierung, User Experience, Medienarbeit oder Webseitensicherheit.

Dabei identifizierten die Experten einen deutlichen Unterschied bei Marge und Profitabilität zwischen Unternehmen, die im MET niedrig abschnitten, und solchen, die eine hohe Bewertung erzielten. So erzielen die Top-Unternehmen bei der Marge durchschnittlich fünf Prozentpunkte mehr als andere Unternehmen. Die durchschnittliche Marge der untersuchten Unternehmen lag bei 12,7 Prozent, womit sie einen Gewinn von 6,9 Mrd. US-Dollar erzielen. Die zehn bestplatzierten Unternehmen können eine Marge von 17,4 Prozent und Durchschnittsgewinne von 14,3 Mrd. US-Dollar vorweisen. Die zehn letztplatzierten hingegen liegen durchschnittlich bei 8,8 Prozent und 4,4 Mrd. US-Dollar.

Dabei übertreffen die Top-Performer im MET das Wettbewerbsfeld vor allem in den Bereichen Onlinemarketing, Social Media und Earned Media wie zum Beispiel Medienarbeit. Insgesamt sind ältere Unternehmen erfolgreicher als jüngere, wobei diese in der digitalen Kommunikation sowie bei der Webseite vorne liegen.

„Erfolgreiches, innovatives Marketing unterstützt direkt und messbar die finanzielle Performance eines Unternehmens. Dass sich erfolgreiches Marketing auf den positiv auf den Absatz und Umsatz auswirkt, ist bereits vielfach belegt. Unser MET zeigt jedoch, dass Unternehmen, die erfolgreich Marketing betreiben, auch deutlich profitabler sind“, kommentiert Rafael Rahn, Deutschlandchef und Senior Vice President bei LEWIS. “Für deutsche Marketingabteilungen, die sich oft noch als reine Vertriebsunterstützung verstehen, ist das ein wichtiger Beleg für den Wertbeitrag des Marketing zum Unternehmenserfolg.“

Wichtige Ergebnisse der Untersuchung

  • IBM ist das bestplatzierte Unternehmen im LEWIS Global Marketing Engagement Index
  • Unternehmen in den amerikanischen und europäischen Märkten sind durchschnittlich besser bewertet als asiatische Unternehmen
  • Je größer ein Unternehmen ist, um so langsamer antwortet es auf Anfragen per E-Mail oder Social Media; ältere Unternehmen reagieren jedoch im Schnitt schneller als jüngere, insbesondere auch per Telefon
  • Moderne Kommunikationstools wie Chatbots wurden trotz langsamer Reaktionszeiten nur von wenigen untersuchten Unternehmen genutzt
  • 57 Prozent der 300 größten Unternehmen nutzen keine bezahlten Anzeigen wie beispielsweise in Suchmaschinen, um kampagnenspezifische Informationen zu präsentieren
  • Ein Drittel der Unternehmen nutzt keine Videos auf der Webseite; auch spezifische Website Conversions werden von jedem dritten Unternehmen nicht genutzt
  • Bei der Hälfte der untersuchten Unternehmen wird Marketing Automation noch nicht genutzt

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .