Suchmaschine searchIT bekommt mehr Funktionen

SearchIT österreichischen Softwareherstellers Iphos IT Solutions kommt bei deren Kunden unternehmensintern zum Einsatz. Jetzt hat das Unternehmen mit SearchIT 2020 den nächsten Major Release der Suchmaschinen-Software vorgestellt. [...]

Die platzsparende SearchIT-mini-Appliance ist extrem leise und sehr zuverlässig.
Die platzsparende SearchIT-mini-Appliance ist extrem leise und sehr zuverlässig. (c) Iphos IT Solutions GmbH

Gerade in Zeiten, in denen Mitarbeiter verstärkt aus dem Home-Office auf Unternehmensdaten zugreifen, erleichtert die unternehmensinterne Suchmaschine searchIT mit ihrem erweiterten Funktionsumfang und neuen Implementierungsvarianten den veränderten Arbeitsalltag und sorgt für effizientes Arbeiten – egal ob im Unternehmen oder aus dem Home-Office. Die mit künstlicher Intelligenz arbeitende Anwendung searchIT liefert neben dem zentralen Zugriff auf Dokumente, Termine, E-Mails oder Datenbanken weit über eine reine Suchmaschine hinausgehende Anwendungsmöglichkeiten, wie beispielsweise automatische Archive aufzubauen, Medienbeobachtung zu betreiben oder Daten in Form von Online-Services an Dritte zur Verfügung zu stellen.

Christoph Wendl, CEO der Iphos IT Solutions GmbH (c) Iphos IT Solutions GmbH

„Viele Unternehmen kämpfen mit der zunehmenden Daten- und Informationsflut“, weiß Christoph Wendl, CEO bei Iphos IT Solutions, dem Wiener Hersteller der Suchmaschine SearchIT. „Uns ist es ein Anliegen, hier eine Lösung zu bieten, die schnelles Suchen über diverse heterogene Datenquellen in Unternehmen und Organisationen zuverlässig ermöglicht. Und diese Lösung soll nicht nur für große Konzerne leistbar sein, sondern auch EPUs, kleinen und mittleren Unternehmen diese Vorteile zugänglich machen. Mit dem neuen Release searchIT 2020 und der erstmalig für KMUs optimierten Appliance SearchIT mini haben wir dieses Ziel erreicht.“ 

SearchIT indiziert und verarbeitet interne Unternehmensdaten aus verschiedensten Quellen wie beispielsweise Datenbanken, Fileservern, Mailservern oder diversen Cloudspeichern und macht diese mittels Volltextsuche rasch auffindbar. Der hohe Grad an Automatisierung sowie viele zusätzliche Features geben den Nutzern nicht nur ein effizientes und sicheres Suchtool an die Hand, sondern auch die Möglichkeit zu unkompliziertem Dokumentenmanagement, Knowledge-Management und dem Aufbau von umfassenden Daten-Archiven.

Highlights der neuen Features

  • Automatisierte Spracherkennung: SearchIT 2020 erkennt automatisch die im Dokument verwendete Sprache, kennzeichnet diese mit leicht erkennbaren Symbolen und macht sie filterbar.
  • Explorer-Ansicht: Mit einem Klick wird die Suche in der über das Betriebssystem gewohnten Explorer-Ansicht möglich, ein Zugewinn an Usability, der die Nutzung vereinfacht.
  • Vorschau-Funktion: Über eine neuartige Vorschaufunktion können nun User auch innerhalb der Applikation einen detaillierten Blick auf die gefundenen Dokumente werfen.
  • Meta- & Spezial-Suchen sowie erweiterte Query-Syntax: SearchIT 2020 durchsucht auch in Dateien gespeicherte Metainformationen. Zusammen mit der Verwendung der erweiterten Syntax lassen sich so komplexe Abfragen für punktgenaues Finden durchführen.
  • Neu ist ebenfalls eine integrierte BI-Lösung, welche die Erstellung dynamischer Reports ermöglicht. Ähnlich Pivot-Tabellen können so auch komplexe Dashboards gebaut werden, die auch in Real-Time verfolgt werden können. 
  • Neue Konnektoren: SearchIT 2020 macht die Einbindung von zahlreichen neuen Suchquellen, wie dem Projektmanagement-Tool Jira oder JDBC-Datenbanken, möglich. Eines der Highlights ist dabei die Anbindung an externe Online-Quellen wie Google News, die selbst für kleine Unternehmen eine unkomplizierte Möglichkeit zur Medienbeobachtung bieten.

„Durch unsere Zusammenarbeit mit Museen und Schulen, haben wir für SearchIT 2020 auch zahlreiche Features für den Aufbau und das Handling von umfassenden Datenarchiven entwickelt“, erklärt Wendl ein weiteres Highlight des neuen Suchmaschinen Releases. „Im wissenschaftlichen Umfeld werden teils erweiterte und zusätzliche Anforderungen an eine Suchmaschine gestellt. Die automatisierte Überprüfung von Speicherstati und Checksummen ist nur eine davon. SearchIT 2020 ist auch diesem Aufgabenfeld mehr als gewachsen“, so Wendl weiter. 

Eine zentrale Lösung für ein dezentrales Arbeitsumfeld

„Was wir derzeit erleben, ist, dass viele Kunden aufgrund der Corona-Pandemie auf Telearbeit umgestellt haben. Die Arbeit über so viele unterschiedliche Quellen, vom Terminalserver, über den Download vom Fileserver und die lokale Nutzung hin zu Kollaborationsplattformen und Web-Apps macht die Suche nach benötigten Daten oft nicht einfach. Dazu kommt, dass gerade in ungewohnten Arbeitssituationen wie aus dem Wohnzimmer, abseits von der Unterstützung der Kollegen, unter Umständen mit Ablenkungen durch Kinderbetreuungspflichten konfrontiert, die Suche nach dringend benötigten Daten stressig und kompliziert sein kann. SearchIT erleichtert in dieser Situation Mitarbeitern auch aus dem ungewohnten Arbeitsumfeld das Auffinden von wichtigen Daten und zeigt über die Indizierung von Metadaten und die interaktive Timeline auch den Bearbeitungsstatus von Dokumenten an. Gleichzeitig behalten Management und Bereichsleiter über das User-Tracking-Plugin den Überblick, wer wann an welchen Projekten gearbeitet hat“, erklärt Wendl die Vorteile für den Einsatz einer unternehmensinternen Suchmaschine in Zeiten eines verstärkt dezentralen Arbeitsumfeldes aufgrund der Social-Distancing-Maßnahmen. 

Erstmals auch für Kleinunternehmer leistbare Lösungen

Der derzeitige Kundenkreis der Suchmaschinenlösung SearchIT umfasst vor allem große internationale sowie mittlere Unternehmen. „Uns war es jedoch ein Anliegen, auch eine leistungsstarke aber auch leistbare Suchmaschine für Klein- und Kleinstunternehmer zu schaffen. Gerade in diesem Segment kommt es oft auf jeden Cent an, teure IT-Lösungen mit langer Amortisationszeit könnten einen Kleinunternehmer in finanzielle Schwierigkeiten bringen“, so Christoph Wendl. „Mit searchIT Mini haben wir nun als einziges Softwareunternehmen in der Suchmaschinenbranche auch eine extrem kostengünstige Appliance auf den Markt gebracht. Für 45 Euro im Monat gibt SearchIT Mini somit auch kleinsten Unternehmern die Vorteile von automatisierten Prozessen und einer erheblichen Zeitersparnis beim Suchen und Kategorisieren von unternehmensinternen Daten an die Hand“, zeigt sich Wendl zufrieden.

Mehr Informationen zu SearchIT finden Interessierte unter https://searchit.cc.


Mehr Artikel

Kommentar

Was wir aus der Coronakrise lernen: Die Zukunft der Büroarbeit

Nach Wochen der Verunsicherung ist klar: Corona wird unseren Lebens- und Arbeitsalltag noch lange beeinflussen. Wie werden wir die Büroarbeit längerfristig organisieren, wenn wieder mehr Normalität eingekehrt ist? Torsten Bechler, Manager Product Marketing Sharp Business Systems, erklärt welche Prognosen sich aus der aktuellen Situation für die Zukunft der Büroarbeit ableiten lassen. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .