Supanz Software Manufaktur entwickelt erste All-in-one SAP-App

Das mobile Zeitalter hat längst die Geschäftswelt erfasst: Mobilität in allen Unternehmensbereichen – darin liegen die Wettbewerbsvorteile der Zukunft. Um Unternehmern wirksam zu unterstützen, hat die Supanz-Software-Manufaktur einen App-Generator für mobile SAP-Anwendungen auf den Markt gebracht. [...]

Mobile SAP-Anwendungen bieten einen Mehrwert, viele Führungskräfte und Außendienstmitarbeiter haben diesen bereits erkannt.  „Die mobile Abfrage von aktuellen Daten bietet eine schnellere Prozessabwicklung, höhere Produktivität, einfachere Kommunikation und steigert die Zufriedenheit der Mitarbeiter“, sagt Geschäftsführer und Gründer Bernhard Supanz. Durch mobile Geschäftsmodelle werden neue Zielgruppen angesprochen. Sowohl im Vertrieb, als auch dem Dienstleistungsbereich, im Gesundheitswesen und im Konsumgüterbereich oder Handelzählt der Einsatz von mobilen Apps zum Alltag. Derzeit nutzen etwa ein Drittel aller Unternehmen, kleinere tendenziell eher als die großen, mobile Anwendungen. Dieser Anteil wird in den kommenden Jahren auf bis zu 70 Prozent steigen.
Supanz arbeitet derzeit an zwei verschiedenen Apps: „Zum einen eine Software mit der man aktuelle Managementinformation nach individuellen Kriterien abrufen kann und zum anderen eine Anwendung, die es möglich macht Buchungsaktivitäten, wie z. B. Zeitereignisse, über ein mobiles Endgerät durchzuführen.“ Verfügbar sind die beiden Management-Apps für Android und I-Phone mit Ende August im SAP App-Store. Papier wird überflüssig, die Daten liegen stets in Echtzeit an die Kunden-Bedürfnisse angepasst vor. Daraus ergeben sich viele wettbewerbsrelevante Vorteile und eine noch schnellere Reaktion wird möglich. Beispielsweise könnte damit der Projektmanager im Außendienst, am Weg zum Kunden, noch die aktuelle Auftrags- oder Verkaufsstatistik abrufen und sich somit effizient auf den Termin vorbereiten. Dabei werden Kundendaten, Verkaufszahlen, offene Aufträge, Ansprechpartner und vieles mehr, je nach Konfiguration, an das mobile Endgerät übermittelt. Auf Wunsch können diese Daten auch mit Informationen aus dem Internet, wie Unternehmensberichte oder Tagesnachrichten, ergänzt werden.
Das Programmieren von Apps für SAP ist eine besondere Herausforderung: Die komplexen und oft kundenspezifischen SAP-Prozesse müssen mit mobilen Endgeräten vereinigt und individuell angepasst werden. Eine einzige App für alles – also für rund 40.000 Transaktionen – gibt es noch nicht. Aber Supanz arbeitet gerade daran auf Basis seiner SAP-zertifizierten SAP-Basistechnologie „BS-S Interaction Framework© 1.0“. In Kürze können dadurch über einen einzigen standardisierten Supanz-Web-Service sämtliche kundenspezifische Anwendungen für mobile Endgeräte erzeugt werden.
Unterstützung bei der Programmierung erhält Supanz von zwei Diplomanden der HTL Villach. „Der Mobilität sind keine Grenzen gesetzt. Deshalb ist es umso wichtiger, sich neue Köpfe mit neuen Ideen ins Unternehmen zu holen“, sagt Supanz. Dringend gesucht werden Web- sowie System- und Anwendungsentwickler im Bereich SAP. Bewerbungen von Einsteigern und Profis sind willkommen!


Mehr Artikel

News

A1 bringt LG Wing 5G nach Österreich

Das LG Wing 5G ist das neueste Smartphone von LG und ein drastisch anderer Ansatz, um zusätzliche Bildschirmfläche zu schaffen. Anstatt wie Klappgeräte oder LGs ältere Handys mit zwei Bildschirmen aufzuklappen, schwenkt das LG Wing 5G seinen Bildschirm horizontal aus, um einen kleineren Bildschirm darunter zum Vorschein zu bringen. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*