TD Azlan nimmt SimpliVity ins Portfolio

TD Azlan schließt mit SimpliVity ein Distributionsabkommen für die hyperkonvergente Infrastruktur-Lösung für Lenovo-Systeme. [...]

Guenter Graf
Guenter Graf

Die Lenovo-Lösung des 2009 gegründeten Herstellers SimpliVity findet ihren Einsatz vornehmlich bei mittelständischen und Enterprise-Kunden, die eine langfristig kostengünstige Hyperconverged-Lösung aus einer Hand suchen.

Die hyperkonvergente SimpliVity-Plattform verspricht, die Leistungsfähigkeit und Funktionalität einer Enterprise-Lösung mit dem wirtschaftlichen Vorteil einer Cloud-Lösung zu kombinieren. Die OmniStack-Lösung integriert sich in das x86-Lenovo-System und ist ab sofort exklusiv bei Tech Data in Österreich erhältlich.

Guenter Graf, Business Unit Leader für IBM und LENOVO ES der TD Azlan Österreich, freut sich über den Zuwachs in Azlans Portfolio: „Die hyperkonvergente Infrastruktur kombiniert acht bis zwölf Kernfunktionen eines Rechenzentrums auf den Lenovo-System-x3650-M5-Rack-Mount-Servern. Dazu gehören beispielsweise Hypervisor, Rechenleistung, Speicher, Netzwerk-Switching, Backup, Replikation, Cloud-Gateway, Caching, WAN-Optimierung und Echtzeit-Deduplizierung. Jenen Vertriebspartnern, die sich für die OmniStack-Lösung interessieren, stehen neben unseren bewährten Spezialisten der Business Units ‚Lenovo‘ und ‚Solutions & Innovations‘ der TD Azlan auch das ‚Partner Advantage-Programm‘ von SimpliVity sowie diverse Trainings, technische und vertrieblich ausgerichtete Webcasts, sowie Zertifizierungs-Termine zur Verfügung.“

Für alle Fachhandelspartner, die sich rasch über SimpliVity Lösungen informieren wollen, bietet Tech Data die „Hyperconverged Solutions Tour“ in Deutschland an, u.a. zum Beispiel in München am 02. Mai 2016. Dort gibt es eine exklusive Vorstellung verschiedener All-in-One-Virtualisierungs-Plattformen, sowie Live-Demonstrationen und Kunden-Einsatz-Szenarien. (pi)

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/td-azlan-nimmt-simplivity-ins-portfolio/
RSS
Email
SOCIALICON
Werbung

Mehr Artikel

Die Sicherheits-Initiative muss bei den Führungskräften verankert sein und von diesen vorangebracht und auch vorgelebt werden. (c) philipimage - Fotolia
Knowhow

Durchgängige Sicherheitskultur muss Top-Management einschließen

Mitarbeiter stellen eine potenzielle Schwachstelle für die IT-Sicherheit dar. Eine sicherheitsorientierte Unternehmenskultur soll die Antwort darauf sein, vielfach bleibt sie aber auf halbem Weg stehen. Wie der Aufbau einer solchen Kultur gelingen kann, erläutert NTT Security (Germany), das auf Sicherheit spezialisierte Unternehmen und „Security Center of Excellence“ der NTT Group. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .