TeamViewer stellt sofort einsatzbereites IoT Starter Kit vor

Drei Multisensoren, ein Gateway, die TeamViewer IoT Software (und rund 2.000 Euro) reichen aus, um reale IoT-Anwendungsfälle auszuprobieren. [...]

Die Implementierung einer IoT-Anwendung ohne zeitaufwändige Konzeptphase, Vorprojekt und hohe Vorabinvestitionen – das verspricht TeamViewer mit seinem neuen IoT Starter Kit. (c) artinspiring - stock.adobe.com
Die Implementierung einer IoT-Anwendung ohne zeitaufwändige Konzeptphase, Vorprojekt und hohe Vorabinvestitionen – das verspricht TeamViewer mit seinem neuen IoT Starter Kit. (c) artinspiring - stock.adobe.com

Die Implementierung einer IoT-Anwendung ohne zeitaufwändige Konzeptphase, Vorprojekt und hohe Vorabinvestitionen – das verspricht TeamViewer mit seinem neuen IoT Starter Kit. TeamViewer, Anbieter von Remote Connectivity-Lösungen, präsentiert auf der Hannover Messe sein neues, einfach zu implementierendes IoT-Produkt. Mit dieser Do-it-Yourself-Lösung können Unternehmen jeder Größe sofort mit IoT beginnen.

„Mit unserem IoT Starter Kit ermöglichen wir es unseren Kunden und Partnern, eigene IoT Use Cases zu entwickeln und zu erleben, was das IoT für sie leisten kann“, sagt Alfredo Patron, Executive Vice President Business Development bei TeamViewer. „Gehen Sie einfach in Ihre Fabrik, Ihr Gebäude oder was auch immer Sie ‚smart‘ machen wollen, platzieren Sie das Gateway und die Sensoren und nutzen Sie unsere IoT-Lösung. Die Sensoren sammeln sofort Daten über vordefinierte Parameter wie Vibration, Temperatur oder Lichtverhältnisse und senden sie an das Gateway und in unsere Cloud. Jetzt können Sie über unsere Software einfach auf diese Daten zugreifen, Regeln und Warnungen in der TeamViewer IoT Cloud festlegen und eine skalierte Live-Fernverwaltung von Geräten ermöglichen.“

Neben einem Dell-Gateway und Bosch-Sensoren verwendet das IoT-Starter-Kit die dedizierte IoT-Lösung von TeamViewer. TeamViewer IoT wurde entwickelt, um Fernüberwachung, Live-Fernsteuerung, Störungsmanagement und sofortige Fehlersuche für praktisch jedes eingebettete Gerät wie Industriemaschinen oder Roboter zu ermöglichen. Durch die Verbindung der Gerätedaten mit der TeamViewer-Cloud und deren Bereitstellung für Techniker und Supportmitarbeiter können Unternehmen ihre Geräte von überall auf der Welt aus verwalten.

Das TeamViewer IoT Starter Kit besteht aus:

  • Einem Dell 3001 Edge Gateway mit gängigen Konnektivitätsstandards für die Industrie.
  • Drei Bosch XDK110 Multisensoren mit den folgenden acht Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Magnetometer, Sensoren für Feuchtigkeit, Druck, Temperatur, Akustik und Lichtintensität.
  • Einer 6-Monatslizenz für TeamViewer IoT inklusive IoT-Fernüberwachung und -steuerung über die TeamViewer IoT Cloud sowie Edge-Management- und Visualisierungsfunktionen.
  • Stromversorgung, Verkabelung, Sensorbereitstellung und maßgeschneiderte Onboarding-Services.

Der deutsche IT-Dienstleister abtis ist Vertriebs- und Erfüllungspartner von TeamViewer. Das Starter-Kit kann für 1.990 Euro online bestellt werden. Auf der Webseite finden Sie unter TeamViewer IoT und IoT Starter Kit weitere Informationen. Interessierte können sich auf der Hannover Messe in Halle 5 an Stand F36 aus erster Hand von TeamViewer IoT und dem IoT Starter Kit überzeugen.

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .