Telekom-Kurssprünge wegen Spekulationen über Slim

Man weiß nichts genaueres, aber alleine die Spekulationen über ein möglicherweise verstärktes Interesse des mexikanischen Milliardärs Carlos Slim an der teilstaatlichen Telekom Austria ließen in den vergangenen Tagen streckenweise den Aktienkurs nach oben gehen. [...]

Spekulationen über Interesse des Milliardärs Slim an der Telekom Austria ließen in den vergangenen Tagen den Aktienkurs nach oben gehen. (c) Rudolf Felser
Spekulationen über Interesse des Milliardärs Slim an der Telekom Austria ließen in den vergangenen Tagen den Aktienkurs nach oben gehen.

Auslöser der Gerüchte ist, dass Slim bisher mit seiner Firma America Movil beim niederländischen Telekomanbieter KPN erfolglos an einer Übernahme gefeilt hat. Daraus folgern Marktbeobachter, dass er nun sein Vermögen in Österreich einsetzt.

Aussagen von Slim, wonach er hierzulande verstärkt zugreifen will, sind nicht überliefert. Selbst wenn er seinen Anteil von derzeit 23,6 Prozent (offiziell) erhöhen wollte, muss aufgrund der Gesetzeslage der Wirtschaftsminister – sollte der Anteil über 25 Prozent gehen – noch zustimmen. Die Staatsholding ÖIAG, die den 28-Prozent-Anteil der Republik bei der Telekom verwaltet, hat jedenfalls durchblicken lassen, dass sie sich an einer Kapitalerhöhung beteiligen würde, damit ihr Anteil nicht verwässert wird.

Heute, Freitag, hat sich bis Mittag der Kurs der Telekom-Aktie wieder nach unten bewegt. Aktuell steht er bei 6,27 Euro, ein Minus gegenüber dem Vortag von 1,46 Prozent. (apa)


Mehr Artikel

News

A1 bringt LG Wing 5G nach Österreich

Das LG Wing 5G ist das neueste Smartphone von LG und ein drastisch anderer Ansatz, um zusätzliche Bildschirmfläche zu schaffen. Anstatt wie Klappgeräte oder LGs ältere Handys mit zwei Bildschirmen aufzuklappen, schwenkt das LG Wing 5G seinen Bildschirm horizontal aus, um einen kleineren Bildschirm darunter zum Vorschein zu bringen. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*