Terna vereinheitlicht IT-Landschaft von Valora Trade

Valora Trade, unabhängiger Distributor für Fast Moving Consumer Goods in Europa, hat sich in Österreich für die Einführung von Microsoft Dynamics AX 2012 entschlossen. [...]

Valora Trade setzt auf Microsoft Dynamics AX 2012. (c) Valora
Valora Trade setzt auf Microsoft Dynamics AX 2012.

In weiterer Folge plant Valora Trade, das ERP-Projekt auf Deutschland und die Schweiz auszurollen. Danach wird evaluiert, ob auch die skandinavischen Niederlassungen auf Dynamics AX 2012 umgestellt werden.

Derzeit ist die IT Landschaft von Valora Trade durch heterogene Softwareinstallationen geprägt. Die  skandinavischen Standorte setzen bereits seit einigen Jahren die Vorgängerversion Dynamics AX 2009 als ERP Komponente einer selbstentwickelten IT-Applikations-Plattform (Nordic Plattform) ein. Die Standorte in den deutschsprachigen Niederlassungen arbeiten mit unterschiedlichen nicht integrierten Softwaresystemen u.a. auf AS/400 Basis – einer Applikationswelt, die laut Valora Trade CFO Christian Herb „doch schon etwas in die Jahre gekommen ist.“  Mit Dynamics AX 2012 setzt Valora Trade nun auf eine technologisch führende ERP-Lösung. Der Markenartikel-Distributor erwartet sich eine hohe Effizienzsteigerung durch die Optimierung und Vereinheitlichung der Geschäftsprozesse auf Basis des vollständig integrierten Softwaresystems.

„Das IT Projekt tangiert alle unsere Unternehmensprozesse. Mit der Umstellung auf Microsoft Dynamics AX 2012 streben wir eine prozessorientierte Ausrichtung der gesamten IT an. Wir erwarten uns Verbesserungen und mehr Transparenz in der gesamten Organisation auf Basis einer neuen State-of-the-art-IT“,  unterstreicht Christian Herb den hohen Stellenwert des ERP-Projektes.

Zusatzprodukte bringen Zusatznutzen: Die parallele Einführung von ENGAGE mobile logistics, einer in Dynamics AX 2012 vollständig integrierten und von terna entwickelten mobilen Lösung zur Abbildung von Logistiktransaktionen, wird Valora Trade einen hohen Automatisierungsgrad im Bereich Logistik bringen. Weitere Projektphasen in Richtung Business Intelligence, CRM und WMS (Warehouse Management System) sind seitens Valora geplant.
Übrigens: Gegründet im Jahr 2005 ist Terna heute Teil der Allgeier SE und zählt zu den wichtigsten Anbietern von ERP-Softwarelösungen im deutschsprachigen Raum. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Innsbruck beschäftigt über 160 Mitarbeiter an insgesamt sieben Standorten in Österreich, Deutschland und in der Schweiz.

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/terna-vereinheitlicht-it-landschaft-von-valora-trade/
RSS
Email
SOCIALICON

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*