Thomas Sykora hält Gastvortrag bei Omega

Omega bietet seinen Top-Mitarbeitern auch Top-Schulungen. Diesmal sprach Ex-Slalom-Läufer Thomas Sykora in seinem Gastvortrag vor Omega-Mitarbeitern über ein erfolgreiches Berufsleben und mentales Coaching. [...]

Thomas Sykora hält Gastvortrag bei Omega (c) Omega
Thomas Sykora hält Gastvortrag bei Omega

Die knapp 50 Mitarbeiter folgten der Einladung des Firmenchefs Günter Neubauer und diskutierten noch lange nach dem offiziellen Vortrag mit dem sympathischen Mostviertler. Ex-Slalom-Läufer Thomas Sykora, der seit Beendigung seiner Sportkarriere als Co-Kommentator und Motivationstrainer tätig ist, schilderte den IT-Spezialisten die Grundphasen zum Erfolg im Slalomsport und zog interessante Parallelen zu einem erfolgreichen Berufs- und Privatleben. „Gerade in unserer Branche, die von guter Kommunikation und Begeisterung lebt, ist die tägliche Motivation ein Schlüssel zum Erfolg.“, so Günter Neubauer über seine Beweggründe, Thomas Sykora für diesen hochkarätigen Vortrag einzuladen. „Mentales Coaching ist längst über den Sportbereich hinausgewachsen. Höchstleistungen und Herausforderungen finden wir heute in allen Lebensbereichen. Gerade der IT-Bereich ist eine sehr fordernde Branche und ohne Motivation und Einsatz jedes einzelnen könnten wir nicht seit Jahren unsere positive Umsatzentwicklung auf mittlerweile 117 Millionen Euro im Jahr 2012 fortsetzen“, unterstreicht Neubauer die Gründe seinen Top-Mitarbeitern auch Top-Schulungen anzubieten.

Nach dem Modell von Thomas Sykora, ist es wichtig, sich in der ersten Phase der Schwungphase, auf die eigenen Wünsche, Ziele und Visionen zu konzentrieren. Positive Formulierungen sind dabei unerlässlich. Das Bewusstsein über die eigenen Stärken steht in der zweiten Phase, der Steuerphase im Mittelpunkt des Interesses. Hier spielen innere Motivatoren eine große Rolle.

Der nächste Baustein zum Erfolg ist die Konzentration, die in der dritten Phase, der Freiblockphase behandelt wird. Der Schlüssel zum Erfolg sind hier Konzentration auf das Wesentliche, die „Freiheit im Kopf“ sowie der Abbau von Selbstzweifel und Angst vor Misserfolg. Die vierte Phase, die Druckphase erfordert ein Standhalten. Je mehr Druck vorher aufgebaut wurde, desto größer ist der Erfolg. Hier spielt die persönliche Einstellung wiederum eine große Rolle. In der Entlastungsphase steht die Entspannung im Vordergrund. Mitarbeiter sollten auf jeden Fall regelmäßig Standortbestimmungen durchführen. Sich Rückbesinnen, ein neues Ziel vorbereiten, einen neuen Wunsch wachsen lassen.

„Dieses Incentive für die Omega-Mitarbeiter soll auch ein Dankeschön von Seiten der Geschäftsführung für den Einsatz jedes einzelnen zum Unternehmenserfolg des letzten Jahres sein. Wir bieten Dienstleistung auf höchster Stufe und möchten dieses Niveau auch den Mitarbeitern bei Schulungen und Vorträgen bieten“, so Neubauer zur Auswahl von Thomas Sykora als Gastredner.

Twitter: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/thomas-sykora-halt-gastvortrag-bei-omega/
RSS
Email

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*