Tiroler Startup WAIQI voll auf Kurs

Die in Innsbruck entwickelten, cleveren kabellosen Ladestationen aus edlen Hölzern kommen bei den Konsumenten gut an. [...]

WAIQI – schicke kabellose Ladestationen aus edlen Hölzern (c) Smart Wood GmbH
WAIQI – schicke kabellose Ladestationen aus edlen Hölzern

Vergangenen Sommer haben die beiden Tiroler Jungunternehmer Johannes Postler und Fabian Hochheimer ihr Produkt WAIQI – schicke kabellose Ladestationen aus edlen Hölzern – auf Kickstarter präsentiert (Computerwelt.at hat berichtet – http://www.computerwelt.at/news/hardware/peripherie/detail/artikel/111905-waiqi-clevere-kabellose-ladestation-aus-tirol/ - external-link>„WAIQI: Clevere kabellose Ladestation aus Tirol“ sowie http://www.computerwelt.at/news/detail/artikel/112188-crowdfunding-keine-angst-vor-copycats/ - external-link>„Crowdfunding: Keine Angst vor Copycats“). Seitdem hat sich viel getan: Der Launch der Ladestationen auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter war ein voller Erfolg. Die kabellosen Design-Ladestationen aus Holz kamen beim internationalen Publikum gut an. Nachdem die Produktion so vorfinanziert wurde, konnte die erste Charge produziert und im Zeitplan noch vor Weihnachten in alle Welt ausgeliefert werden.

Organisatorisch wurde die bestehende OG in die Smart Wood GmbH überführt. Nun steht für die beiden Gründer die nächste Phase der Firmengründung, die Organisation des Vertriebs, bevor. Der Online Shop wurde soeben fertiggestellt, sodass die Ladegeräte nun auch einfach online unter http://waiqi.at/shop - external-link>www.waiqi.at/shop bestellt werden können.

Um weitere Vertriebspartner zu finden wird das Startup Smart Wood Gmbh sogar auf der größten Handymesse der Welt, der MWC in Barcelona, im österreichischen Pavillon (Fira Gran Via: Halle 8.1, Stand B61) vertreten sein.

ERWEITERUNG DER APP

DAs WAIQI-System besteht nicht nur aus der Ladestation, sondern auch aus der dazu passenden App. Die intelligente WAIQI-App wurde in den letzten Monaten weiterentwickelt und um neue Funktionen erweitert. In Zusammenarbeit mit dem lokalen Elektrotechnik Traditionshaus EAE Stöckl wurde die App für das Smart Home fit gemacht. Ab der neuesten Version kann die WAIQI App nun in Smart Homes, die mit dem KNX-Standard ausgerüstet sind, sämtliche Haustechnik steuern. Es kann z.B ein Profil „TV“ angelegt werden, dass sobald das Handy am WAIQI neben dem Fernseher liegt z.B. die Jalousien niederfährt oder das Licht dimmt.

Den Angaben des Startups zufolge ist außerdem die Entwicklung eines neuen Produktes der WAIQI-Palette fast abgeschlossen. Im Sommer soll das Produkt auf den Markt kommen. Die beiden Geschäftsführer halten sich hier aber noch bedeckt und lassen nur durchblicken, dass es sich wieder um einen weiteren Design-Hingucker handeln wird, der dem Firmenmotto „Smarte Elektronik in edlem Holz“ treu bleiben wird. (pi/rnf)

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/tiroler-startup-waiqi-voll-auf-kurs/
RSS
Email
SOCIALICON

Mehr Artikel

Der Schlangenroboter kriecht dank Krigiami-Oberfläche.
News

Kriechender Schlangenroboter schafft 20 km/h

Schlangen und Kirigami, die japanische Papierschneidekunst, waren die Vorbilder für eine neuen geländegängigen Roboter. Wenn sich der Schlangenroboter streckt, verwandelt sich seine flache Kirigami-Oberfläche in eine 3D-Struktur, die sich wie eine Schlangenhaut an den Untergrund klammert und vorschiebt, ohne nach hinten wegzurutschen. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*