Top Service Österreich prämiert serviceorientierteste Unternehmen

Im Wettbewerb Top Service Österreich treten die serviceorientiertesten Unternehmen Österreichs gegeneinander an. Die Einreichfrist läuft bis Ende Februar 2016. [...]

Barbara Aigner (c) Ricardo Herrgott
Barbara Aigner

„In Österreichs Unternehmen herrscht zwar generell ein hohes Serviceniveau, allerdings auch großer Bedarf, das eigene Unternehmen über Serviceangebote von Mitbewerbern abzuheben“, so Barbara Aigner, die gemeinsam mit Geschäftsführer-Kollegen Christian Rauscher Kundenorientierung und Serviceprofessionalisierung heimischer B2B- und B2C-Betriebe unter die Lupe nimmt und besonders serviceorientierte Unternehmen publikumswirksam prämiert.

Top Service Österreich 2016 adressiert Unternehmen in Österreich mit einem ganzheitlichen Wettbewerb für Servicequalität und Kundenorientierung. „Sie erzeugen täglich Kundenerlebnisse. Doch wie überzeugend ist dabei die tatsächliche Leistung? Nur was Sie messen können, können Sie auch steuern.“ erklärt Aigner. Anhand einer Kunden– und Managementbefragung erhebt Top Service Österreich entsprechende Daten, Kunden- und Unternehmersicht können so gegenübergestellt werden. Dabei werden Stärken und Schwächen aufs Tapet gebracht. Verglichen wird mit den Besten der Branche, aber auch mit den Besten in anderen Branchen. Dieses Benchmarking mit anderen Unternehmen bringt neue Erkenntnisse und frische Ideen. Verbesserungspotenzial kann so leichter entwickelt werden.

„Jeder Teilnehmer gewinnt wertvollen Input zur Optimierung durch die Auswertung von Stärken und Schwächen als auch aktuelle Insights, neue Kontakte bei den Veranstaltungen sowie positive Imageeffekte durch die erhöhte Publizität und Aufmerksamkeit“, so Aigner. Dass sich Service-Investitionen lohnen, steht für sie außer Frage: „Kundenzufriedenheit ist einer der wichtigsten Treiber für den Unternehmenserfolg. Verbesserungen in Kundenorientierungen lohnen sich. Loyale Kunden danken durch Wiederkäufe und nehmen Cross-Selling-Angebote gerne an. Weiterempfehlungen durch zufriedene Kunden können die Wachstumsrate eines Unternehmens verdoppeln.“ Der geringere Aufwand für Neukundenakquise wirke sich zudem enorm positiv auf die Finanzlage des Unternehmens aus, so Barbara Aigner.

Die besten Teilnehmer von Top Service Österreich 2016 werden am 9. Juni 2016 bei der „fête d’excellence“ vor Publikum prämiert und erhalten das Gütesiegel „Top Service Österreich“. Die begleitende Best-Practice Reihe „Exzellenz-Frühstück“ zeigt, wie diese ausgezeichnete Unternehmen ihr Service gestalten, und bietet eine Plattform zur Unternehmenspräsentation. Unternehmen wie A1 Telekom Austria, DHL Express Austria, Hypo Niederösterreich oder feibra und KMUs wie IT design Software Projects & Consutling GmbH waren 2015 unter den Gütesiegel-Empfängern von Top Service Österreich.

Unternehmen können sich zum aktuellen Top Service Österreich Wettbewerb bis Ende Februar 2016 anmelden. Informationen finden Interessierte unter http://www.top-service-oesterreich.at/>http://www.top-service-oesterreich.at/. (pi)

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/top-service-osterreich-pramiert-serviceorientierteste-unternehmen/
RSS
Email
SOCIALICON

Mehr Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*