iPhone X: Produktionsstopp bereits im Sommer?

Analyst Ming-Chi Kuo, der als ausgewiesener Apple-Kenner gilt und über hervorragende Kontakte in die Branche verfügt, glaubt an ein baldiges Produktionsende des iPhone X. [...]

Apples Flaggschiff kommt in China nicht gut an. (c) Apple
Apples Flaggschiff kommt in China nicht gut an. (c) Apple
Das iPhone X ist das aktuelle Flaggschiff im Smartphone-Portfolio von Apple. Doch glaubt man dem Analysten Ming-Chi Kuo vom taiwanesischen Finanzdienstleister KGI Securities, könnte der Konzern bereits im Sommer die Produktion – und wenig später auch den Verkauf – schon wieder einstellen.

Ming-Chi Kuo, der als ausgewiesener Apple-Kenner gilt und über hervorragende Kontakte zum Konzern aber auch den Zulieferern verfügt, will in Erfahrung gebracht haben, dass Apple im ersten Quartal voraussichtlich rund 18 Millionen iPhone-X-Modelle ausliefern wird. Das berichtet das Portal appleinsider. Was auf den ersten Blick wie ein sehr guter Wert klingt, soll deutlich unter den Erwartungen des Apple-Managements liegen.

Kerbe im Display behage nicht allen

Schuld habe allerdings nicht etwa der sehr hohe Verkaufspreis, wie man zunächst vermuten könnte. Laut Ming-Chi Kuo soll ausgerechnet das Display potenzielle Käufer abschrecken – insbesondere auf dem wichtigen chinesischen Markt. Dort hätten etliche Verbraucher den Eindruck, dass das iPhone X mit seiner „Kerbe“ im Display weniger Platz böte als das iPhone 8 Plus – obwohl der Bildschirm beim iPhone X mit 5,8 Zoll tatsächlich grösser ausfällt. Zudem werde die als „Notch“ bezeichnete Kerbe als Designmakel empfunden. Dies sei der Grund, warum in China viele Nutzer eher zum iPhone 8 Plus griffen.

Schlussstrich unter das iPhone X

Dies könnte zur Folge haben, dass Apple schon im Sommer einen Schlussstrich unter das iPhone X zieht. Angeblich will es der Konzern dann durch ein grösseres iPhone X Plus ersetzen. Daneben sollen zwei weitere Modelle vorgestellt werden.
Wie gut sich Apples iPhone X zumindest im Weihnachtsgeschäft verkauft hat, wird Apple-Chef Tim Cook erwartungsgemäss in der kommenden Woche verraten. Dann wird der Konzern die Geschäftszahlen für das vierte Quartal 2017 präsentieren.
* Der Autor Stephan von Voithenberg ist Redakteur von PCTIPP.
Werbung

Mehr Artikel

Exponentiell wachsende Kundendaten verändern den Markt für CRM. (c) Pexels
News

Studie: Starre Prozesse in Unternehmen behindern Umsetzung moderner CRM-Strategien

Die Mehrheit der Unternehmen hat mit dem Neuaufbau von CRM-Lösungen bereits begonnen, jedoch behindern noch oft starre und wenig durchgängige Prozesse eine schnelle Umsetzung. Zu diesem Ergebnis kommt PAC Deutschland, die im Auftrag von maihiro den Status quo und künftige Entwicklungen beim Thema Customer Experience Management in deutschen und österreichischen Unternehmen analysiert. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .