Jeder dritte Smartphone-Nutzer sorgt sich um die Sicherheit der persönlichen Daten

Nur vier von zehn Anwender glauben, dass ihre Kontakte, Bilder und andere Informationen auf dem Mobilgerät sicher vor dem Zugriff Dritter sind. Trotzdem nutzen fast 42 Prozent eine Banking-App auf dem smarten Telefon und geben dabei sensible Daten für ihre Finanzgeschäfte ein. Das zeigt das G DATA IT-Security Barometer. [...]

Über 40 Prozent der Umfrageteilnehmer am IT-Security Barometer von G DATA sind von Datensicherheit auf ihrem Smartphone eher nicht überzeugt.
Über 40 Prozent der Umfrageteilnehmer am IT-Security Barometer von G DATA sind von der Datensicherheit auf ihrem Smartphone eher nicht überzeugt. (c) G DATA

Für das repräsentative G DATA IT-Security Barometer wurden 1.000 Internetnutzer aus Deutschland befragt. Davon sehen nur 43 Prozent ihre persönlichen Informationen auf ihrem Mobilgerät in Sicherheit. Fast sechs von zehn Nutzern sehen dies kritisch oder sind sich unsicher bei der Einschätzung. Dabei sind auf Smartphones heutzutage eine Menge an privaten Daten gespeichert. Darunter sind Telefonnummern, Adressen, Bilder, Notizen oder persönliche Nachrichten. Die PCs im Hostentaschenformat sind für Cyberkriminelle daher ein interessantes Angriffsziel. Die gestohlenen Informationen sind in speziellen Untergrundforen begehrt, lassen sich gut weiterverkaufen und für kriminelle Zwecke nutzen.

Mehrheit der Smartphone-Nutzer macht kein Mobile Banking

Paradoxerweise nutzen fast 42 Prozent der Deutschen Apps für Online-Banking via Smartphone, obwohl so viele kritisch bei der Sicherheit ihrer persönlichen Daten sind. Dabei werden auch bei diesen Anwendungen viele sensible Informationen eingegeben, um Überweisungen oder andere Finanzgeschäfte zu tätigen. In den meisten Fällen – bei fast 28 Prozent der Befragten – kommt beim Mobile Banking die Anwendung der eigenen Hausbank zum Einsatz.

E-Mails werden auch per Smartphone gelesen

Das Lesen von E-Mails ist bei deutschen Mobile Nutzern neben Messenger Apps zum festen Kommunikationsmittel geworden. Das G DATA IT-Security Barometer zeigt, dass sieben von zehn Anwendern ihre E-Mails auf ihrem Smartphone lesen.

Die Infografik zum G Data IT-Security Barometer zeigt die Ergebnisse visuell ansprechend aufbereitet.
Die Infografik zum G Data IT-Security Barometer zeigt die Ergebnisse visuell ansprechend aufbereitet. (c) G DATA

Werbung


Mehr Artikel

Proofpoint hat den Proofpoint Targeted Attack Protection Index (TAP) vorgestellt. (c) pixabay
News

Proofpoint führt Index zur Bewertung gefährdeter Mitarbeiter durch Cyberangriffe ein

Proofpoint hat den Proofpoint Targeted Attack Protection Index (TAP) vorgestellt mit dem IT-Security-Teams in den Unternehmen die aktuelle Gefährdung einzelner Personen im Unternehmen einschätzen können. Der Hintergrund ist die Strategie der Cyberkriminellen, nicht die technische Infrastruktur direkt anzugreifen, sondern über Mitarbeiter Zugang zu Systemen im Unternehmen zu erlangen. […]

(c) MariaDB
Whitepaper

Open-Source-Datenbanken für Unternehmen: MariaDB vs. Oracle MySQL vs. EnterpriseDB

In diesem Whitepaper vergleichen wir die Datenbanken von MariaDB, Oracle und EnterpriseDB: MariaDB TX, MySQL Enterprise Edition und EnterpriseDB Postgres Platform. Zunächst vergleichen wir di Geschäftsmodelle und Lizenzen und gehen dann genauer auf die folgenden Datenbankfunktionen ein: Notfallwiederherstellung, Hochverfügbarkeit, Sicherheit, Firewall, Leistung und Skalierbarkeit, Entwicklung, Oracle-Kompatibilität […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .