Trend Micro stellt neue Endpoint Security Services vor

Trend Micro hat heute sein neues Portfolio an Suiten für Endpoint-Security vorgestellt. Das Angebot wird übersichtlicher und bietet laut Hersteller verbesserte und flexiblere Möglichkeiten für Partner, die Managed Services und Detection & Response anbieten. [...]

Trend Micro bringt zwei neue Lösungen für Endpoint-Security für KMUs. (c) pixabay

Trend Micro verschlankt und modernisiert sein Portfolio im Bereich Endpunkt-Sicherheit. Ab sofort sind mit Apex One SaaS und Apex One On-Premise zwei neue Enterprise-Suiten für Endpoint Security erhältlich, die das bestehende Portfolio schrittweise ablösen. Mit den neuen Suiten soll laut Trend Micro sichergestellt sein, dass Kunden über die aktuellste Sicherheitstechnologie verfügen und damit stets optimal geschützt sind. Mit einem subskriptionsbasierten Abrechnungsmodell für beide Versionen (SaaS und On-Premise) trägt der japanische IT-Sicherheitsanbieter dabei dem zunehmenden Kundenwunsch nach verminderten Investitionshürden Rechnung.

Beide Suiten sind zudem um Fähigkeiten für XDR erweiterbar. Trend Micro XDR ist eine SaaS-Plattform, die Detection & Response über verschiedene Ebenen wie Endpunkte, Server, Cloud-Workloads, Netzwerke und E-Mail ermöglicht. Diese können von Unternehmen flexibel dazu gebucht werden, um sich den aktuellen Sicherheitsanforderungen anzupassen.

Detection & Response für KMU

Komplexe Bedrohungen und der Security-Fachkräftemangel sind dafür verantwortlich, dass insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) verstärkt auf die Zusammenarbeit mit einem Managed Service Provider (MSP) setzen. So geben laut dem Analystenhaus ESG 85 Prozent der Unternehmen an, dass die Erkennung von Bedrohungen und die Reaktion darauf immer schwieriger wird, da es an qualifizierten Sicherheitsexperten fehlt und die Zahl der ausgefeilten Angriffe zunimmt.

Trend Micros „Worry-Free-Lösungen“ richten sich speziell an KMU, die diese als „Managed Service“ nutzen können. Das ist auch für Partner eine gute Chance, ihre Kundenbasis für Managed Services entscheidend auszubauen.

Mit Worry-Free XDR führt Trend Micro zudem eine neue Lösung für Detection & Response ein, die auf die Bedürfnisse von KMU zugeschnitten ist. Sie können damit ihre gesamten Erkennungs-, Reaktions- und Ermittlungsfähigkeiten auf einen einzigen Agenten von einem einzigen Anbieter konsolidieren, um Kosten zu senken und die Sicherheit zu optimieren.

Worry-Free XDR ist auch als Co-Managed-Angebot verfügbar, mit dem Partner noch einfacher in das MSP-Geschäft einsteigen können. Dieser Rund-um-die-Uhr-Service wird von Trend-Micro-Sicherheitsexperten betrieben und bietet MSPs Alarmüberwachung, Incident Response und personalisierte Abhilfemaßnahmen für ihre Kunden. Durch kundenübergreifende Analysen können MSPs zudem sicherstellen, dass sie ihren gesamten Kundenstamm proaktiv vor ähnlichen Angriffen schützen.

„Unsere Partner sind die erste Anlaufstelle für viele Unternehmen, die Schwierigkeiten haben, immer mehr Cyberangriffe mit überlastetem Personal und einer großen Anzahl verschiedener Tools abzuwehren“, so Daniel Schmutz, Head of Channel & Marketing ALPS bei Trend Micro. Die neuen Suiten sind ab sofort verfügbar, die bisherigen Angebote werden schrittweise vom Markt genommen.


Mehr Artikel

Kommentar

Das Spiel ist aus!

Wie Sport-, Event- und Kultureinrichtungen ihren Betrieb in Zeiten der Covid-19-Krise zukunftssicher gestalten können und mit welchen technischen Hilfsmitteln dies möglich ist, erklärt Marc Mazzariol, Vice President Product & Solutions der SecuTix SA, in seinem exklusiven Gastbeitrag. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*