Twitter-User sollen ihre Passwörter ändern

Durch einen Software-Fehler wurden bei Twitter Passwörter der User im Klartext abgespeichert. Das Unternehmen rät nun vorsichtshalber zum Passwort-Wechsel. [...]

User sollen neue Passwörter verwenden.
Der Online-Kurzmitteilungsdienst Twitter hat aufgrund einer internen Sicherheitslücke seine Nutzerinnen und Nutzer aufgefordert, vorsichtshalber ihre Passwörter zu ändern. Ein Bug habe dazu geführt, dass unverschlüsselte Passwörter in einer internen Protokolldatei gespeichert worden seien. Dies teilte das Unternehmen am Donnerstagabend in einem Blog-Beitrag mit. Grundsätzlich ist es eine Standardprozedur, Passwörter immer verschlüsselt oder zumindest mit Hilfe von Algorithmen verschleiert zu speichern. Durch den Software-Fehler wurde dieser Vorgang bei Twitter ausgehebelt.
Das Unternehmen sei nun daran, den Fehler zu beheben. Zudem habe man keinen Hackerangriff von aussen oder einen Missbrauch der Daten feststellen können, betonte Twitter. Dennoch sollten Nutzer sicherheitshalber ihr Passwort ändern. Auch rät Twitter zur Aktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung, um die Sicherheit der Profile zusätzlich zu erhöhen.
In puncto Popularität hinkt Twitter anderen sozialen Netzwerken wie Facebook generell weit hinterher. Während der Dienst etwa bei Politikern, Journalisten, Aktivisten sowie Prominenten von Film über Musik bis Sport sehr beliebt ist, hapert es an der Verbreitung in der allgemeinen Bevölkerung. Durch eine Reihe von Reformen hat der Dienst seine Attraktivität allerdings in jüngster Zeit gesteigert. Dazu gehören Live-Videos, eine Reihe von Partnerschaften beispielsweise im Sport und die Verdoppelung der Textlängen von 140 auf 280 Zeichen.
Werbung

Mehr Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.