Unternehmen sparen mit Tinte über 62 Millionen Euro

Epsons erster europäischer Nachhaltigkeitsbericht "The Green Choice" zeigt das Potenzial von Tinte für Nachhaltigkeit. [...]

Durch den Umstieg auf Tintenstrahldrucker sparen Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz bis 2020 rund 62,6 Millionen Euro an Stromkosten. (c) Fotolia/Minerva Studio
Durch den Umstieg auf Tintenstrahldrucker sparen Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz bis 2020 rund 62,6 Millionen Euro an Stromkosten. (c) Fotolia/Minerva Studio

Unternehmen sparen alleine durch die in den Jahren 2016 und 2017 in der Region DACH installierten Inkjetdrucker bis zum Jahr 2020 rund 62,6 Millionen Euro an Stromkosten. Gleichzeitig senken sie aufgrund des Umstieges von Laser- auf Tintenstrahltechnologie ihre CO2-Emission um fast 146.000 Tonnen. Auf der vom 23. bis 24. Mai in Berlin abgehaltenen „Epson Business Partner Conference“, an der rund 500 Handelspartner von Epson aus dem ganzen EMEAR-Raum teilnahmen, wurde diese Ergebnisse auch für Europa vorgestellt und Fragen rund um die Vermarktung und den Vertrieb von Business-Inkjets behandelt.

Zum Thema Corporate Social Responsibiliy (CSR) veröffentlicht Epson seinen ersten europäischen Nachhaltigkeitsbericht „The Green Choice„, der neben den erreichten Zielen auch sehr detailliert die Aktionen und Planungen des Unternehmens für die Zukunft darlegt. Im Fokus aller Handlungen steht Epsons Verantwortung gegenüber den Menschen und der Umwelt.

Gemäß einem vom TÜV Rheinland geprüften Berechnungsverfahren wurden die Äquivalenz von Kosten und Emission ermittelt. Dabei wurden die in den Jahren 2016 und 2017 verkauften Business-Tintenstrahldruckern mit einer voraussichtlichen Nutzungsdauer von drei beziehungsweise vier Jahren als Basis herangezogen. Durch den Umstieg auf Tintenstrahldrucker sparen Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz rund 62,6 Millionen Euro an Stromkosten. Zudem erreichen sie zusätzlich eine Senkung des CO2-Austoßes von 146.000 Tonnen. Das entspricht in etwa der Menge, die ein neu zugelassener PKW produziert, wenn er 28.685 Mal um die Erde fährt.

„Wir möchten, dass Unternehmen bei der Wahl ihrer Büroausstattung auch immer eine umweltbewusste Alternative haben“, erläutert Kazuyoshi Yamamoto, Präsident von Epson in Europa. „Kunden bestätigen mir täglich, dass sie sich umweltfreundliche und kostengünstige Technologien für ihr Büro wünschen. Epson liefert genau das. Mit unseren Produkten realisieren Geschäftskunden erhebliche Einsparungen und schonen die Umwelt, indem sie einfach von Laserdruck auf Tinte umsteigen.“

Der europäische Epson Nachhaltigkeitsbericht „The Green Choice“ zeigt das gesamte CSR-Engagement über alle Tätigkeiten des Unternehmens auf. Die Maßnahmen betreffen die Lieferkette, die Produktion und den Vertrieb umweltfreundlicher Produkte. Ab sofort informiert der CSR-Bericht jährlich über Fortschritte des Unternehmens.

Werbung

Mehr Artikel

Unnötige Unterbrechungen durch zunehmenden E-Mail-Verkehr schädigen die Führungskompetenz. (c) pixabay
News

Mails verringern Produktivität von Managern

Der Versuch, dem E-Mail-Verkehr Herr zu werden, lenkt Führungskräfte zu sehr von wichtigen Tätigkeiten ab, reduziert ihre Produktivität und hat negative Folgen auf ihre Führungskompetenz. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der Michigan State University (MSU). Demnach brauchen Manager pro Arbeitstag rund 90 Minuten, um sich von E-Mail-Unterbrechungen zu erholen. […]

Laboranlage zur Herstellung von Natriumpulver an der Pudue University. (c) Purdue University
News

Forscher kommen Natrium-Batterie näher

Wissenschaftler der Pudue University haben auf dem Weg vom Lithium-Ionen- hin zum Natrium-Ionen-Akku einen Meilenstein erreicht und alte Probleme gelöst. Denn beim Laden gingen bisher Ionen verloren, sodass der Wirkungsgrad sank. Zudem reduzierte sich die Kapazität durch Selbstentladung. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.