Upgrade für Compuware Topaz erleichtert Mainframe Management

Compuwares Anfang des Jahres veröffentlichte Lösung Topaz ermöglicht es Unternehmen, weiterhin ihre IBM z System-Umgebungen optimal zu nutzen, selbst wenn die Mainframe-Experten in Pension gehen. [...]

Keine Angst vor einem Generations-Wechsel! (c) amridesign - Fotolia.com
Keine Angst vor einem Generations-Wechsel!

Ziel der Software http://compuware.com/topaz - external-link>Topaz ist es, Unternehmen dabei zu helfen nicht vor einem unlösbaren Problem zu stehen, wenn die Mainframe-Experten das Unternehmen verlassen und durch eine junge Generation von Entwicklern, Datenarchitekten und QA-Profis ersetzt werden, die mit Mainframes nicht mehr viel am Hut haben. Die neue Programmanalyse von Topaz untersucht auf intelligente Weise Mainframe-Programme und stellt die Ergebnisse „intuitiv und verständlich dar“, verspricht Compuware. Durch diese visuelle Analyse können erfahrene und nicht-erfahrene Mainframe-Nutzer dem Anbieter zufolge:

  • Sofort und exakt die Logik und logischen Abhängigkeiten von COBOL- und PL/I-Anwendungen verstehen. Dies funktioniert angeblich sogar bei Applikationen, die sie nicht kennen und/oder die nicht gut dokumentiert sind.
  • Schnell Probleme wie undefinierte Felder, Regelverletzungen und toten Code identifizieren. Anschließend können sie diese vor der Kompilierung ausbessern.
  • Einfach auf Programmattribute wie Größe, Komplexität, Anzahl von Dateien und Tabellen, etc. zugreifen.  
  • Zügig Messdaten der Prozessebene wie Anzahl der Performs, Conditionals, GOTO-Statements und McCabe-Komplexitätsmetriken abfragen.
  • Besser über Entwicklungs- und Betriebs-Teams hinweg zusammenarbeiten, um Code-Probleme zu ermitteln und zu lösen
  • Diese neuen Funktionen von Topaz zur Programmvisualisierung steigern die Produktivität und erweitern die bisherigen Möglichkeiten der Datenvisualisierung von Topaz. Im Zusammenspiel ermöglichen sie es allen IT-Experten, mit sämtlichen Anwendungstypen zu arbeiten und diese besser zu verstehen. Und zwar unabhängig von ihrem Vorwissen zu den entsprechenden Datenformaten, Rechnerplattformen oder Programmiersprachen. Denn Topaz bietet die Code- und Datenvisualisierung sowie Funktionen zur Zusammenarbeit innerhalb der bekannten Oberfläche Eclipse IDE.

„IBM z Systeme unterstützen in vielen Unternehmen die Kernsysteme zur Datenaufzeichnung“, sagt Jason Bloomberg, President der Marktanalysefirma Intellyx. „Die Nutzung dieser Investitionen für die Verbesserung des Kundenengagements und die Erhöhung der Effektivität der Mitarbeiter ist erfolgskritisch für solche Organisationen, die in einer digitalen Welt mit dem Motto „Mobile-first“ im Wettbewerb stehen. Die neue Version von Topaz zeigt, dass Compuware vollständig in der Lage ist, Organisationen bei der Erfüllung dieser kritischen Herausforderungen zu unterstützen, indem es die Bedienung des Mainframes für eine neue Generation von Entwicklern und QA-Experten ermöglicht.“

Dieses Upgrade folgt im Abstand von nur 13 Wochen nach dem http://www.computerwelt.at/news/technologie-strategie/rechenzentrum/detail/artikel/107595-compuware-topaz-die-rettung-fuer-mainframe-laien/ - external-link>ersten Roll-Out von Topaz im Januar. Damit erfüllt Compuware sein Versprechen, ein agiles Entwicklungsmodell anzuwenden und dabei neue Funktionen vierteljährlich zu veröffentlichen. „Um ihre Mainframe-Hardware, -Software und -Daten flexibler an ihre Geschäftsanforderungen anzupassen, benötigen Unternehmen einen Anbieter von Mainframe-Lösungen, der agil ist“, sagt Chris O’Malley, CEO von Compuware. „Wir sind dabei führend, Agile Development – und entsprechend auch Business-Agilität – auf den Mainframe zu bringen. Dies geschieht zum Vorteil der Kunden, die sich schneller an die sich heute rasant verändernden Märkte anpassen müssen.“ (pi)

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/upgrade-fur-compuware-topaz-erleichtert-mainframe-management/
RSS
Email
SOCIALICON

Mehr Artikel

Der Schlangenroboter kriecht dank Krigiami-Oberfläche.
News

Kriechender Schlangenroboter schafft 20 km/h

Schlangen und Kirigami, die japanische Papierschneidekunst, waren die Vorbilder für eine neuen geländegängigen Roboter. Wenn sich der Schlangenroboter streckt, verwandelt sich seine flache Kirigami-Oberfläche in eine 3D-Struktur, die sich wie eine Schlangenhaut an den Untergrund klammert und vorschiebt, ohne nach hinten wegzurutschen. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*