Venafi mit erster Ausfallgarantie der Branche

Der Securityanbieter Venafi gibt mit der „VIA Venafi No Outages Guarantee" die erste Ausfallgarantie der Branche bekannt. Diese soll zertifizierungsbedingte Ausfälle vollständig eliminieren. [...]

Jeff Hudson, CEO von Venafi
Jeff Hudson, CEO von Venafi (c) Venafi

„Wir arbeiten mit Hunderten der größten und anspruchsvollsten Unternehmen der Welt zusammen und wissen daher, dass sie Schwierigkeiten hatten, Ausfälle zu beseitigen“, sagt Jeff Hudson, CEO von Venafi. „Fast jedes Unternehmen, mit dem wir zusammenarbeiten, hat einen unerwarteten Ablauf des Zertifikats erlebt, der kritische Geschäftsprozesse behinderte. „VIA Venafi No Outages Guarantee“ ist ein grundlegend anderer Ansatz, der zertifizierungsbedingte Ausfälle vollständig verhindert.“

Nach Angaben von Venafi TrustNet laufen innerhalb der nächsten sieben Tage über 2,6 Millionen öffentliche Zertifikate aus. Die meisten dieser Zertifikate werden nicht erfasst, deshalb sind sieben Tage nicht genug Zeit, um sie vor der Frist auszutauschen.

Zertifizierungsbedingte Ausfälle verhindern

Für die Verantwortlichen kann es sich als ein unmögliches Unterfangen anfühlen, zertifizierungsbedingte Ausfälle innerhalb komplexer, mehrschichtiger IT-Architekturen zu verhindern. Mehrere Anwendungen und Geräte teilen sich oft Zertifikate in Prozessen, die Sicherheitsvorgänge und Machine-to-Machine-Kommunikation betreffen. Darüber hinaus liegen „Ownership“ und Kontrolle dieser Zertifikate oft in den Händen verschiedener Abteilungen des Unternehmens. Diese Probleme werden durch die Tatsache noch verschärft, dass die meisten Unternehmen über Prozesse zur Zertifikatsverlängerung verfügen, die nicht zuverlässig sind und zu menschlichem Versagen neigen. In Kombination können diese Faktoren die Ausfallsicherheit zu einem komplexen Prozess machen.

Die „VIA Venafi No Outages Guarantee“ ist ein schneller und einfacher Weg, um diese Probleme zu lösen. Es verbindet die Leistungsfähigkeit der Venafi-Plattform mit der Erfahrung geschulter Experten und einem schrittweisen Implementierungsplan, der anpassbare Geschäftsprozesse unterstützt. Durch die Bereitstellung der Transparenz, Intelligenz und Automatisierung, die erforderlich sind, um die zugrunde liegenden Personen-, Prozess- und Technologieprobleme zu lösen, die zu zertifikatsbezogenen Ausfällen beitragen, liefert der Anbieter mit dem Service bewährte, wiederholbare Ergebnisse in jeder erforderlichen Größenordnung.

„Wir haben mit vielen Kunden zusammengearbeitet und sie haben versucht, hauseigene Lösungen für dieses Problem einzusetzen“, sagt Hudson weiter. „Das Ergebnis dieser Bemühungen ist sehr vorhersehbar; sie sehen eine enorme Zunahme der Anzahl von Ausfallmeldungen, aber sie sehen keine Verringerung der Anzahl der Ausfälle selbst. Venafi verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung bei der Beseitigung von Ausfällen für die einige der größten, sicherheitsbewusstesten Unternehmen der Welt und entwickelt einen Ansatz, der konsistente, messbare Ergebnisse liefert.“

Maschinenidentitäten, einschließlich digitaler Schlüssel und Zertifikate, steuern den Datenfluss zu vertrauenswürdigen Maschinen in einer Vielzahl von Sicherheits- und Betriebssystemen. Unternehmen verlassen sich bei der Verbindung und Verschlüsselung von über 330 Millionen Internet-Domaines, über 1,8 Milliarden Websites und unzähligen Services auf SSL/TLS-Zertifikate. Wenn diese Zertifikate unerwartet ablaufen, stellt das IT-System oder die Anwendung die Kommunikation mit anderen Systemen oder Maschinen ein und schaltet dann als Reaktion kritische Geschäftsprozesse einfach ab.

Weiterführende Informationen finden Interessierte unter www.venafi.com/solutions/VIA/no-outages.

Werbung


Mehr Artikel

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .