Video-Content gewinnt im B2B-E-Commerce an Bedeutung

Der neue B2B E-Commerce Konjunkturindex sieht Video-Content im E-Commerce im Aufwand: Demnach nutzt bereits die Hälfte der B2B-Unternehmen im Onlineshop bereits Bewegtbild-Inhalte für eine verbesserte Produktpräsentation. [...]

B2B E-Commerce Konjunkturindex 07/08-2016:
B2B E-Commerce Konjunkturindex 07/08-2016:

Der http://www.b2b-ecommerce-index.de - external-link>B2B E-Commerce Konjunkturindex, eine Initiative der IntelliShop AG in Zusammenarbeit mit den E-Commerce-Experten vom ECC Köln, hat seine achtzehnte Erhebung veröffentlicht. Für den Untersuchungszeitraum Juli und August beurteilen die befragten Entscheider ihre E-Commerce-Umsätze mit einem Indexwert von 145,7 Punkten rund 13 Punkte positiver als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Auch der Indexwert für die erwarteten E-Commerce-Umsätze im Onlinehandel der nächsten 12 Monate unterstreicht mit 163,1 Punkten, und einem Plus von 4,4 Punkten gegenüber dem Vorjahr, den vorherrschenden Optimismus.
Im Rahmen der Zusatzfrage standen dieses Mal der Einsatz von Bewegtbild und die Vorteile von Video-Content für den B2B-E-Commerce im Fokus. Rund 48 Prozent der befragten B2B-Unternehmen nutzen in ihren Onlineshops bereits Videoinhalte. Weitere 21 Prozent planen dies konkret. Dabei stehen Emotionalität, Aufmerksamkeit, Authentizität und überzeugenderes Storytelling mit bis zu 66 Prozent Zustimmungsrate im Mittelpunkt. Die bessere Auffindbarkeit im Netz spielt hingegen eine geringere Rolle.    
Die Technik macht es möglich, dass mit 53 Prozent über die Hälfte der befragten B2B-Hersteller und -Händler, die bereits Video-Content nutzen, diesen im eigenen Haus selber produzieren. 

Werbung

Mehr Artikel

Schlechte Arbeitsbedingungen schaden Freelancern. (c) pixabay
News

Gig-Economy gefährdet das Wohlbefinden

Die digitale Gig-Economy, in der Freelancer über Vermittlungsplattformen Aufträge finden, boomt weltweit. Doch oft sehr schlechte Arbeitsbedingungen gefährdeten auf Dauer das Wohlbefinden der Auftragsarbeiter, warnt eine aktuelle Studie der Universität Oxford. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.