Vienna Summer of Logic 2014

Der Vienna Summer of Logic (VSL 2014) ist laut den Veranstaltern die "größte Konferenz in der Geschichte der Logik" und findet vom 9. bis 24. Juli 2014 in Wien statt. [...]

Vienna Summer of Logic: die "größte Konferenz in der Geschichte der Logik". (c) Archiv
Vienna Summer of Logic: die "größte Konferenz in der Geschichte der Logik".

Die Veranstaltung wird kommenden Sommer mehr als 2.500 Forscher, Lehrende und Studierende aus aller Welt versammeln, die Meilensteine, aktuelle Trends und neue Herausforderungen auf den Feldern der Informatik, künstlichen Intelligenz und mathematischen Logik vorstellen und diskutieren werden.

Aber was ist Logik? Sehr vereinfacht: Logik ist die Wissenschaft von der schlüssigen und exakten Argumentation. Logik als uralte intellektuelle Disziplin war Teil der klassischen Philosophie Griechenlands, mit deren Hilfe große Denker wie Aristoteles die Gesetze der rationalen Argumentation untersuchten.

Im frühen 20. Jahrhundert etablierten intellektuelle Größen wie der Deutsche David Hilbert und der Brite Bertrand Russell die mathematische Logik als Grundlage der Mathematik an sich. Mit der Entwicklung der Computertechnologie wurde Logik in ihren diversen Bereichen zur zentralen Methode, um mit Computern komplexe menschliche Aufgaben auszuführen.

Logik ist unverzichtbar in den Bereichen der künstlichen Intelligenz, des Datenmanagements, der Computersicherheit und sogar als Programmiersprache. Die enge Verbindung zwischen Informatik, künstlicher Intelligenz und mathematischer Logik geht auf den Briten Alan Turing zurück, den Begründer der Informatik.

Wien kann auf eine bemerkenswerte Vergangenheit auf dem Feld der Logik verweisen. In den 1920er Jahren entwickelte der Wiener Kreis und die dort entwickelte Schule des logischen Positivismus unter der Ägide von Moritz Schlick eine bemerkenswerte Anziehungskraft für einige der bedeutendsten Intellektuellen ihrer Zeit, darunter die beiden wohl wirkungsmächtigsten Denker, Kurt Gödel und Ludwig Wittgenstein. In den vergangenen Jahren haben Wissenschaftler diese bemerkenswerte Vergangenheit wieder aufgegriffen und damit Wien in das globale Netzwerk der Logik eingebunden. Der Vienna Summer of Logic ehrt die großen Denker der Vergangenheit, indem die Entwicklungen der modernen Logik an ihrem Ursprungsort vorgestellt werden.

Der http://vsl2014.at/ - external-link>Vienna Summer of Logic (VSL) wird von der Kurt Gödel Gesellschaft organisiert und besteht aus drei Blöcken, die die zentralen Themen abbilden: Informatik, künstliche Intelligenz und mathematische Logik, repräsentiert durch angesehene Wissenschaftler wie die Turing-Preis Gewinner Edmund Clarke und Dana Scott. Im Verlauf des VSL werden zwei große Wettbewerbe ausgerichtet: Im Rahmen der FLoC Olympiade treten Logiker bei einem Lösungswettbewerb gegeneinander an. Und die Kurt Gödel Gesellschaft wird drei Stipendien dotiert mit jeweils 100.000 Euro an die Sieger des Kurt Gödel Forschungspreises zum Thema „Logical Mind: Connecting Foundations and Technology“ vergeben.

Parallel zu den wissenschaftlichen Veranstaltungen soll ein ausführliches Vermittlungsprogramm der allgemeinen Öffentlichkeit die Wirkung und die Schönheit der Logik nahe bringen, etwa durch populäre Aktivitäten wie ein Fest anlässlich der Benennung der Kurt-Gödel-Straße gleich beim neuen Wiener Hauptbahnhof. (pi/rnf)

Werbung

Mehr Artikel

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.