ViewSonic und Teradici engagieren sich gemeinsam für virtuelle Desktops

ViewSonic, Hersteller von Bildschirmen, Projektoren, Touchscreens, All-in-One-PCs sowie Lösungen für Digital Signage und Desktop-Virtualisierung, vertieft seine strategische Partnerschaft mit Teradici. [...]

(c) ViewSonic/Teradici

Teradici ist Erfinder des PCoIP-Protokolls (PC-over-IP) sowie Entwickler und Hersteller von Hardware, die das PC-over-IP-Konzept auf effiziente Weise umsetzt. ViewSonic kooperiert bereits seit einiger Zeit auf technischer Ebene mit Teradici und bietet verschiedene, auf Teradici Tera CPUs basierende Zero-Client-Monitore mit PCoIP-Unterstützung an.

Verschiedene PCoIP Zero Clients mit Teradici-Technologie werden von OEMs angeboten, darunter auch Zero-Client-Monitore von ViewSonic. Die bisherige erfolgreiche Kooperation hat ViewSonic und Teradici dazu bewogen, die Zusammenarbeit zu erweitern. Auf diese Weise wollen die beiden Partner das große technologische Potenzial und den wachsenden Markt in den Bereichen VDI und DaaS erschließen.

„PCoIP entwickelt sich zum De-facto-Standard im virtuellen Computing. Mit unserer PCoIP-fähigen Zero Clients profitieren Kunden von mehr Flexibilität, Performance und Skalierbarkeit. Wir sind daher sehr erfreut über die Ausweitung der Partnerschaft mit Teradici, um mit unserem gemeinsamen Know-how das Angebot an Lösungen für den VDI- und DaaS-Markt erweitern zu können“, erklärte Raed Kaplan, Distribution Manager DACH bei ViewSonic Technology GmbH.

Martin Traute, Regional Manager Central & Eastern Europe bei Teradici, kommentierte: „Als Technologieführer für die Erstellung von virtuellen Arbeitsräumen hat sich Teradici der kontinuierlichen Innovation des PCoIP-Protokolls und dazugehörigen Hardwarelösungen verschrieben. Durch die verstärkte Zusammenarbeit mit ViewSonic wollen wir künftig die Nachfrage nach DaaS- und VDI-Lösungen bestmöglich gemeinsam bedienen. Mit kompetenten Partnern wie ViewSonic ist Teradici für ein schnelles Wachstum in dieser transformativen Zeit für Enterprise Computing optimal aufgestellt.“

Das PC-over-IP-Protokoll komprimiert, verschlüsselt und kodiert die gesamte Interaktion zwischen der virtuellen CPU auf dem Server und dem PCoIP-fähigen Desktop. So können in virtuellen Umgebungen der VDI-Server entlastet und Applikationen am Desktop beschleunigt werden. Die von Teradici angebotenen PCoIP-Hardwarebeschleuniger sind für den Einsatz unter VMware Horizon konzipiert und beschleunigen dynamisch, abhängig von der Konfiguration bis zu hundert aktive Bildschirme, priorisiert nach Bildschirmaktivität. Indem der PCoIP-Hardwarebeschleuniger die PCoIP-Codierung für die Displays vollständig übernimmt, verringert sich die Belastung der Server-CPUs in der virtuellen Umgebung. Bei PCoIP-fähigen Zero Clients, wie sie ViewSonic anbietet, wird so eine Erhöhung der Bildrate und Performance erreicht. (pi)

Twitter: choose like or share
LinkedIn: choose like or share
Google+ choose like or share
https://computerwelt.at/news/viewsonic-und-teradici-engagieren-sich-gemeinsam-fur-virtuelle-desktops/
RSS
Email
SOCIALICON
Werbung

Mehr Artikel

"FingerPing" erkennt 22 Kommandos sowie Teile von Zeichensprache. (c) gatech.edu
News

Apps via Gesten steuern

Forscher des Georgia Institute of Technology (Georgia Tech) haben mit „FingerPing“ ein System aus Wearable-Geräten entwickelt, das die Steuerung von textbasierten Programmen und Handy-Apps mittels einfacher Gesten ermöglicht. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen