Virtueller 360-Grad-Rundflug durch Region Schladming-Dachstein

Die steirische Urlaubsregion Schladming-Dachstein kann in einem 360-Grad-Rundflug virtuell erkundet werden. Die hochaufgelösten Aufnahmen zeigen die reizvolle Natur- und Kulturlandschaft in zahlreichen Luftbildern – auch in VR. [...]

Mittels einer VR-Brille können Nutzer die Region Schladming-Dachstein erleben. (c) Georg Knaus
Mittels einer VR-Brille können Nutzer die Region Schladming-Dachstein hautnah erleben.

Die Bilder wurden in den vergangenen Wochen und Monaten von Kamera-Drohnen aufgenommen. Die spektakuläre Erkundungstour durch die „Region von oben“ ist auf http://vonoben.schladming-dachstein.at/sommer/ - external-link>vonoben.schladming-dachstein.at zu finden.

„Über das virtuelle Landschaftsportal können Gäste von zu Hause aus über unsere wunderschöne Region fliegen und neue Einblicke gewinnen“, freut sich Mathias Schattleitner, Tourismuschef in Schladming-Dachstein. Damit soll die Urlaubsplanung für die Gäste noch mehr erleichtert werden, hat man doch aus der Vogelperspektive den besten Überblick über die Region.

Und für alle VR-Interessierten haben die Macher rund um die verantwortliche Agentur Heimat-HD ein spezielles Zuckerl parat: Die aufgenommenen Bilder sind nämlich auch für die „Virtual Reality“ geeignet. Mittels einer VR-Brille in Verbindung mit einem Tablet oder Smartphone können Nutzer den 360-Grad-Flug durch die Region Schladming-Dachstein so nahezu realistisch erleben. Navigiert wird per Headtracking.  

Schladming-Dachstein ist IT-mäßig auf Zack. So wurde die Urlaubsregion schon vor Jahren als erste Destination Europas flächendeckend mit WLAN ausgestattet, die weltweit Aufsehen erregende Daten-Skibrille http://www.computerwelt.at/news/hardware/peripherie/detail/artikel/106757-oesterreichische-bergretter-testen-datenbrillen/ - external-link>„Smart Ski Goggles“ samt Pisten-Navigationssystem wurde hier mitentwickelt und seit dem Vorjahr stehen Sommergästen sämtliche Wander- und Bikerouten als interaktive 3D-Karte mit nützlichen Infos zu allen Touren zur Verfügung. (pi/rnf)

Werbung

Mehr Artikel

Schlechte Arbeitsbedingungen schaden Freelancern. (c) pixabay
News

Gig-Economy gefährdet das Wohlbefinden

Die digitale Gig-Economy, in der Freelancer über Vermittlungsplattformen Aufträge finden, boomt weltweit. Doch oft sehr schlechte Arbeitsbedingungen gefährdeten auf Dauer das Wohlbefinden der Auftragsarbeiter, warnt eine aktuelle Studie der Universität Oxford. […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.