VMworld 2020: Mit Project Monterey die Multi-Cloud-Architektur managen

Noch bis morgen, 1. Oktober 2020, findet die diesjährige VMworld statt – zum ersten Mal vollkommen digital und nicht mehr im Rahmen zweier getrennter Veranstaltungen in den USA und Europa. Nahezu alle Inhalte sind für die Teilnehmer kostenlos verfügbar. [...]

Noch bis morgen 1.10.2020, läuft die VMworld - diesmal nicht in Barcelona sondern virtuell. (c) VMware

Multi-Cloud, Virtual Cloud Network, Digital Workspace oder App Modernisierung – unter dem Motto „Possible Together” bietet die VMworld 2020 zahlreiche Keynotes und Vorträge zu verschiedensten zukunftweisenden Themen. Virtuelle Besucher erfahren von VMware-Experten, Partnern, Kunden und Gastrednern, wie sie die aktuellen Herausforderungen unserer Zeit meistern und ihre Unternehmen bei ihren Digitalisierungsinitiativen sicher voranbringen. Laut VMware CEO Pat Gelsinger hat auch die Online-Konferenz großartigen Zuspruch: Rund 150.000 Teilnehmer sind registriert“, meinte Gelsinger beim heutigen exklusiven Online-Pressegespräch, an dem auch die Computewelt beteiligt war. Der eindeutige Fokus von VMware liegt auf Cloud, Multicloud-Management, Edge Computing – und immer mehr auch auf Partnerschaften.

Dazu wurde mit dem „Project Monterey“ heute ein spannendes Projekt bekannt gegeben, das laut Paul Turner, VP Product Management des Core Produkts vSphere von VMware, „einen riesige Veränderung bedeutet und Developern eine Möglichkeit gibt, eine agile Infrastruktur zu bauen.“ VMware selbst definiert Project Monterey als „eine Technologievorschau, die sich auf die Weiterentwicklung der Architektur für Rechenzentren, Clouds und Edge konzentriert, um den sich ändernden Anforderungen künftiger Anwendungen wie Künstliche Intelligenz (KI), Machine Learning und 5G-Anwendungen gerecht zu werden.“ Dafür wird VMware mit Partnern aus seinem Ökosystem wie Intel, NVIDIA und Pensando Systems sowie Systemunternehmen wie Dell, Hewlett Packard Enterprise (HPE) und Lenovo zusammenarbeiten. Allerdings handelt es sich wie gesagt um eine Technologievorschau, die für Kunden noch nicht verfügbar ist.

Project Monterey soll Unternehmen die Anpassung ihrer Rechenzentrums-, Cloud- oder Edge-Umgebungen ermöglichen, um die Anforderungen an Leistung, Verfügbarkeit und Sicherheit der Anwendungen zu erfüllen. Darüber wird das Projekt die VMware-Infrastruktur und den Betrieb für alle Anwendungen erweitern, wodurch der Bedarf an spezialisierten Systemen, Teams und Management-Tools verringert wird. Dies soll zu einer Reduzierung der Gesamtkomplexität und der TCO führen.

Beispiel Telekom-Industrie: Weltweit nutzen Telcos zunehmend die VMware Telco Cloud-Plattform zur Virtualisierung und Containerisierung ihrer 5G-Netzwerke. Project Monterey soll ihnen helfen, den Aufbau einer hocheffizienten, vollständig virtualisierten 5G-Infrastruktur weiter zu beschleunigen, die für die Bereitstellung der innovativen Dienste unerlässlich ist.


Mehr Artikel

Stijn Bannier, Digital Product Manager, Open API.
News

Air France-KLM erklimmt mit API neue Höhen

Air France-KLM hat mit TIBCO Cloud Integration und TIBCO Cloud Mashery Software eine API-geführte, kundenzentrierte Strategie umgesetzt. Sie verknüpfte ihre riesige Anwendungs- und Datenumgebung, um Partnern, Entwicklern und Endbenutzern ein reibungsloses Erlebnis zu bieten – und dem Unternehmen die Fähigkeit zur agilen Veränderung. […]

Palo Stacho, Mitgründer und Head of Operations bei Lucy Security (c) Lucy Security
Kommentar

Die fünf Mythen von simulierten Phishing-Nachrichten

Das Schweizer Unternehmen Lucy Security hat in einer weltweiten Onlinestudie „Nutzen und Herausforderungen von Cybersecurity-Awareness 2020“ im Juni 2020 Unternehmen nach dem praktischen Nutzen und den Herausforderungen von Cybersecurity-Awareness befragt. Aufgrund dieser Studie räumt Palo Stacho, Mitgründer und Head of Operations bei Lucy Security, mit fünf Mythen auf. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*