VÖSI SOFTWARE DAY 2020 mit über 40 Sprechern

Aus jetziger Sicht sollte der vierte SOFTWARE DAY am 29. September in der WKÖ stattfinden. Das Motto 2020 lautet: „Autonomous Things, Drive & Disruption“. Die Keynote wird Robert Karban von der NASA halten. [...]

VÖSI-Präsident Peter Lieber: „Der SOFTWARE DAY dient zur Sichtbarmachung der Leistungen der heimischen IT-Branche, aber auch zum Austausch, zur Diskussion über Anwendungen in der Praxis, zum Ausloten von Optimierungspotenzial und zum besseren Vernetzen der Branche.“ (c) VÖSI

Nach dem erfolgreichen SOFTWARE DAY 2019 mit über 200 Besuchern, soll der SOFTWARE DAY im Herbst wieder zum – hoffentlich realen – Treffpunkt der heimischen Branche und ihrer Anwender werden. Autonome Dinge und Objekte, ihr Einsatz, Steuerung und Monitoring aber auch generell der Trend zur Automatisierung und Effizienzsteigerung sowie die IT-Security der Lösungen und Technologien stehen im Vordergrund des SOFTWARE DAYs 2020.

„Der SOFTWARE DAY dient zur Sichtbarmachung der Leistungen der heimischen IT-Branche, aber auch zum Austausch, zur Diskussion über Anwendungen in der Praxis, zum Ausloten von Optimierungspotenzial und zum besseren Vernetzen der Branche“, betont Peter Lieber, Präsident des VÖSI und Eigentümer von SparxSystems Software, LieberLieber Software und 4biz consulting.

Gartner sieht das Thema und die technologische Entwicklung der „autonomen Objekte“ als wichtigen Zukunftstrend. Der VÖSI hat Gartners Trend-Prognose zu „Autonomous Things, Drive and Disruption“ zum Motto des SOFTWARE DAYs 2020 gemacht. Thematische Leitthemen sind Hyperautomation (intelligente Übernahme von Routinetätigkeiten durch Software), Multiexperience (jeder kann Technologie nutzen, ohne Experte zu sein), Data Science & Analytics sowie das große Thema Cybersecurity.

„Assistierende Technologien, selbstagierende Dinge und Wesen wie virtuelle Kollegen (Bots), haben heute schon Einfluss und werden in Zukunft eine noch viel größere Rolle spielen. Im Mittelpunkt sollte aber immer der Mensch stehen. Es ist wichtig, neuen Technologien und Ideen immer offen gegenüber zu stehen, aber auch kritisch über Gefahren, Risiken und Ängste zu diskutieren“, unterstreicht VÖSI-Vorstand Nahed Hatahet, CEO von HATAHET productivitiy solutions. Der Transformationsexperte wird auch die Rolle des Moderators im Plenum beim VÖSI SOFTWARE DAY übernehmen.

NASA Keynote von Robert Karban

Als Keynote-Speaker konnte Robert Karban, CAE Software and Systems Environment Chief Engineer vom Jet Propulsion Laboratory (JPL) der NASA gewonnen werden, der über das Thema „Connecting the V for a Connected World“ sprechen wird. Das V im Titel steht dabei für das V-Modell, eine Standardvorgangsweise in der System- und Software-Entwicklung. Weltraumissionen zu entwickeln erfordert heute auch eine tatsächlich riesige integrierte System- und Software-Engineering-Arbeitsleistung. In seiner Keynote wird Karban auf die Herausforderungen eingehen, die Systemingenieure und Software-Entwickler heute bei der Konstruktion von Raumfahrzeugen begleitet. Plattformen wie OpenMBEE (Model Based Engineering Enviroment), Project Jupyter, SysML v2 (Systems Modeling Language), aber auch vom JPL entwickelte eigene Lösungen werden gezeigt. Darüber hinaus wird Karban demonstrieren, wie am JPL der NASA Software-Engineering-Umgebungen eingesetzt werden, um die Entwicklung von Raumflügen in der vernetzten Welt von heute zu ermöglichen. Karban ist übrigens Österreicher und hat an der TU Wien studiert.

Vier thematische parallele Tracks

Wie bereits im Vorjahr wird auch am diesjährigen SOFTWARE DAY ein Programm in vier parallelen Tracks geboten: Innovation, Business, Technologie und heuer neu IT-Unternehmertag. Der thematische Bogen spannt sich dabei von innovativen Ansätzen, cleveren Software-Ideen, Erfolgsmodellen, Best Practice aus Unternehmen bis hin zu technischen Einblicken bzw. technischer Umsetzung und angewandter IT-Forschung. Neben spannenden Vorträgen wird es heuer bei den Tracks erstmals auch Panel-Diskussionen geben. Die Special Interest Group (SIG) WOMENinICT des VÖSI zeichnet für die Organisation und Abhaltung eines eigenen, nur von Sprecherinnen besetzten Panels im Track Business, verantwortlich. Auch die anderen SIGs des VÖSI, u.a. „Wandel Digital“ und „Safety und Security“ werden sich und ihre Arbeit am SOFTWARE DAY 2020 präsentieren. Ebenfalls heuer neu eingeführt wurden die Lunch-Talks, die für viel Information in entspannter Mittags-Atmosphäre sorgen sollen. Die Agenda im Detail finden Interessierte hier.

Zusätzlicher Special Track Talents

Als weitere Besonderheit wird auch die erfolgreich 2019 gestartete Initiative rund um das Thema IT-Fachkräfte weiter verfolgt. Unter der Leitung von VÖSI-Vorstand Ben Ruschin, Gründer & Geschäftsführer von WeAreDevelopers, dem größten IT-Jobportal Europas, wird am Nachmittag der Special Track „Talents“ mit einer hochkarätig besetzten Panel-Diskussion zum Thema „IT-Recruiting & Employer Branding“ ablaufen.

Kooperation mit IT-Unternehmertag

In Zusammenarbeit mit dem deutschen IT-Unternehmertag lädt der VÖSI erstmals zum Track IT-Unternehmertag (Special Track 2020) Damit wird mittelständischen IT- und Software-Unternehmen, aber auch Startups eine Bühne gegeben. Der Track dient nicht nur zur Information, sondern vor allem auch zur Vernetzung. Partnerschaften und Kooperationen zwischen mittelständischen IT-Unternehmen werden immer wichtiger.

PLATIN-Partner des SOFTWARE DAYs 2020 sind AIT, InfraSoft, HATAHET productivity solutions und VOQUZ. Als GOLD-Partner unterstützen Enterprise Training Center (ETC), Sparx Systems und der IT-Unternehmertag aus Deutschland. Weitere Partner und Sponsoren sind Avesor, Con.ect, Incite, MP2 IT-Solutions, Polymath House, RaineIT, Viable Projects sowie WKÖ/UBIT. Die vier parallele laufenden Tracks werden von den Journalisten Christine Wahlmüller (Computerwelt), Martin Szelgrad (Report Verlag) und Rudolf Felser (New Business) sowie von Verena Kuen, Geschäftsführerin von 1030innovation, und dem Duo des deutschen IT-Unternehmertags Maximilian Pöhnl und Andreas Barthel moderiert.

Der VÖSI SOFTWARE DAY findet am 29. September 2020 von 9 bis 19 Uhr in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), 1040 Wien, Wiedner Hauptstraße 63 statt. Die Anmeldung zum SOFTWARE DAY ist bereits geöffnet, Early Bird Tickets sind zum Preis von nur 99 Euro erhältlich. VÖSI-Mitglieder haben beim SOFTWARE DAY 2020 freien Eintritt.


Mehr Artikel

News

US-Forscher machen PET-Flaschen zu Akkus

Materialforscher der University of California am Standort Riverside nutzen ausgediente Getränkeflaschen und andere Produkte aus Polyethylenterephthalat (PET) zur Speicherung elektrischer Energie. Die Wissenschaftler haben hierzu PET-Schnipsel in einer Flüssigkeit aufgelöst. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*