VR-Brille Samsung Gear VR für Österreich angekündigt

Noch vor Weihnachten kommt die neueste Version von Samsungs Virtual-Reality-Brille Gear VR auch in Österreich in den Handel. [...]

Samsung Gear VR (c) Samsung
Samsung Gear VR: Jetzt leichter

In den USA wird Samsungs aktualisierte Fassung der Virtual-Reality-Brille Gear VR, die mit den Smartphones Galaxy S6, S6 Edge, S6 Edge+ sowie dem Galaxy Note 5 (das in Europa jedoch nicht auf dem Markt ist) kompatibel ist, seit 20. November für 99 Dollar verkauft und ausgeliefert. Ab 30. November sollen auch österreichische VR-Fans die „virtuellen Scheuklappen“ erstehen können – zum mittlerweile üblichen 1:1-Umrechnungskurs, also um 99 Euro.

Das Nachfolgemodell der Samsung Gear VR Innovator Edition for S6 – hier unser Testbericht dazu – bietet ein Sichtfeld von 96 Grad. Die neue Brille ist 100 Gramm leichter als das Vorgängermodell und ebenfalls mit einer bequemen Schaumstoffpolsterung ausgestattet. Gerade bei längeren VR-Sitzungen kein Nachteil, wenn auch bereits der Vorgänger relativ komfortabel zu tragen war. Im Vergleich zu früheren Modellen wurde das Touchpad vergrößert und tiefer in das Gehäuse eingelassen. Dadurch ist es leicht zu ertasten. Außerdem soll sie auch für Brillenträger geeignet sein, was bei den Innovator Editions nicht der Fall war.

Die Steuerung der Gear VR erfolgt mittels Kopfbewegungen des Nutzers: Über Sensoren, die von den Smartphone-Sensoren unterstützt werden, registriert die VR-Brille wohin und wie schnell man den Kopf bewegt. Zusätzlich sind in der Gear VR eine Zurück-Taste und Lautstärketasten integriert. Bewegungen des ganzen Körpers im Raum werden jedoch nicht erfasst. (rnf)


Mehr Artikel

Günter Neubauer, Geschäftsführer von OMEGA (c) OMEGA/Mario Pernkopf
Interview

Den Blick auf die Zukunft gerichtet

Im Interview mit der COMPUTERWELT erzählt OMEGA-Geschäftsführer Günter Neubauer wie sich sein Unternehmen nicht zuletzt dank eines hochmotivierten Teams schnell auf die Auswirkungen der Coronakrise einstellen konnte und wie ihn der durch die Pandemie hervorgerufene Digitalisierungsschub trotz aller wirtschaftlichen Herausforderungen optimistisch in die Zukunft blicken lässt. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*