Welche Geräte sind mit iOS 13 kompatibel?

iOS 13 bietet neue Funktionen und eine verbesserte Leistung. Wir listen die kompatiblen iPhones auf und erläutern, wie Sie das Upgrade herunterladen und installieren können. [...]

Wir nähern uns dem Releasedatum des neuen iOS-Betriebssystems - falls sie noch schnell checken möchten, ob ihr iPhone mit iOS 13 kompatibel ist, geben wir hier den entscheidenden Hinweis (c) Pixabay.com

Apple enthüllte seine neueste Version des iPhone Betriebssystems auf seiner WWDC-Veranstaltung im Juni 2019, wobei das Veröffentlichungsdatum im September 2019 bekannt gegeben wurde. iOS 13 bietet viele Funktionen, die diejenigen, die das Upgrade in Betracht ziehen, in Versuchung führen, darunter einen neuen Dark Mode, verschiedene Leistungs- und Sicherheitsverbesserungen sowie eine Klapptastatur als Standard.

Natürlich wird nichts davon von Nutzen sein, es sei denn, Ihr Gerät kann die neue Software ausführen. Hier ist also alles, was Sie über iOS 13 wissen müssen und darüber, ob es auf Ihrem iPhone funktioniert.

iPhones, die iOS 13 bekommen können

Apple hat seit jeher eine beeindruckende Erfolgsbilanz vorzuweisen, indem es ältere iPhone-Modelle mit den neuesten Updates für iOS kompatibel hält. Dies setzt sich mit der Veröffentlichung von iOS 13 weiter fort. Neben den neuen iPhones, die die Veröffentlichung der Software begleiten, gibt es mehrere Geräte, deren Leben durch das Upgrade etwas länger werden wird. Sie lauten wie folgt:

  • iPhone 6s
  • iPhone 6s Plus
  • iPhone SE
  • iPhone 7
  • iPhone 7 Plus
  • iPhone 8
  • iPhone 8 Plus
  • iPhone X
  • iPhone XR
  • iPhone XS
  • iPhone XS Max
  • iPod touch (7. Generation)

Sie können aus der Liste entnehmen, dass keine iPads aufgeführt sind. Denn Apple hat überraschend angekündigt, dass seine Tablets auf das neue iPadOS umsteigen werden, das für die größeren Geräte optimiert wurde.

Sollte man auf iOS 13 aktualisieren?

Für die meisten Benutzer ist ein Upgrade auf eine neuere Version von iOS ein sinnvoller Schritt. Es gab in der Vergangenheit Kontroversen, bei denen Apple zugab, dass bestimmte iPhone-Modelle verlangsamt wurden, um die Akkulaufzeit zu verlängern, aber seit dieser Erkenntnis hat sich das iOS-Team darauf konzentriert, die Erfahrung mit älteren Geräten zu verbessern, wobei viele von einer Leistungssteigerung nach einem Upgrade auf iOS 12 berichteten.

iOS 13 verspricht weitere Verbesserungen der allgemeinen Geschwindigkeit sowie eine Reihe neuer Funktionen und verstärkter Sicherheitsprotokolle. Um zu sehen, was angeboten wird und ob Sie die Änderung vornehmen sollten, lesen Sie unseren Leitfaden.

Wie bekommt man iOS 13?

Wenn Ihr iPhone eines der oben aufgeführten ist, werden Sie aufgefordert, die neue Version von iOS zu installieren, sobald es für Ihr Gerät verfügbar ist. Dann gehen Sie einfach zu Einstellungen > Allgemein > Software-Update und tippen dann auf die angezeigten Optionen Download und Installation.

Wir erläutern diesen Prozess ausführlicher und vor allem die Fehlerbehebung bei Problemen, die Ihnen begegnen, in der Anleitung zum Aktualisieren von iOS auf dem iPhone. Beachten Sie jedoch, dass dies bis dato noch nicht funktioniert, da iOS 13 erst im September 2019 offiziell auf den Markt kommt.

Wenn Sie daran interessiert sind, iOS 13 früher als das zu bekommen, bietet Apple auch ein öffentliches Beta-Testprogramm für iOS, macOS, iPadOS und tvOS an. Auf diese Weise können Sie frühzeitig auf kommende Updates zugreifen, bevor sie in die allgemeine Veröffentlichung übergehen. Wenn Ihnen das gefällt, können Sie unserem Leitfaden zur Installation von iOS 13 beta auf dem iPhone folgen und sehen, welche Goodies auf Sie warten.

Was passiert, wenn mein iPhone iOS 13 nicht bekommen kann?

Es gibt keinen Grund zur Panik. Während Sie vielleicht nicht in der Lage sind, den funky Dark Mode und andere Funktionen, die iOS 13 auf den Markt bringt, zu nutzen, wird Ihr iPhone weiterhin perfekt mit iOS 12 funktionieren und trotzdem das gleiche großartige Erlebnis bieten.

Apple wird weiterhin Sicherheitsupdates veröffentlichen, um Schwachstellen zu beheben, und alle Funktionen, an die Sie sich gewöhnt haben, werden nicht verschwinden. Solange Sie mit den Dingen zufrieden sind, gibt es keine Notwendigkeit, ein neues Gerät zu kaufen, nur um auf iOS 13 zu wechseln.

* Martyn Casserly schreibt unter anderem für Macworld UK.

Werbung


Mehr Artikel

News

Ab sofort ist Surface Pro X in Österreich verfügbar. Es vereint Always-On-Konnektivität und hochwertige Verarbeitung in einem ultraleichten und schlanken Formfaktor für den mobilen Einsatz. […]

News

ERP Booklet 2020: 252 Systeme und 200 Anbieter im Vergleich

Damit das Zusammenspiel von Unternehmensführung, IT und den jeweiligen Fachbereichen optimal gelingt, müssen Enterprise Resource Planning-Systeme perfekt zum Unternehmen passen. Das ERP Booklet 2020 bietet eine aktuelle ERP-Marktübersicht und vereinfacht die Marktsondierung bei der Suche nach dem passenden System und Anbieter. […]

Kommentar

Auf dem Weg zum Multicloud-Broker

In den Anfängen der Cloud wurden Cloudimplementierungen von Geschäftseinheiten und Anwendungsteams oft im Alleingang eingerichtet. Heute sind zentrale IT-Teams für die Cloudnutzung im gesamten Unternehmen zuständig und müssen als eine Art Multicloud-Broker fungieren. Dabei gilt es, mehrere Aufgaben zu jonglieren: Governance, Kostenmanagement und das Umsetzen einer neuen IT-Kultur. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .