Western Digital: Neue NVMe-SSDs für moderne Rechenzentrum-Workloads

Die neuen Ultrastar-NVMe-SSDs basieren auf vertikal integrierten und von Western Digital entwickelten Architekturen sowie 96L 3D TLC NAND und sollen neue Maßstäbe in Bezug auf Leistung und Energieeffizienz setzen. [...]

Die neue Ultrastar-NVMe-SSD-Familie: Ultastar-DC-SN640- und DC-SN340-SSD.
Die neue Ultrastar-NVMe-SSD-Familie: Ultastar-DC-SN640- und DC-SN340-SSD. (c) Western Digital

Der Ultrastar DC SN640 und der Ultrastar DC SN340 sind zwei neue 96-Layer-3D-Flash-Produkte der NVMe-SSD-Familien und insbesondere für gemischte Workloads und sehr leseintensive Anwendungen entwickelt worden. Die neuen Laufwerke sollen helfen, die sich wandelnden und immer spezielleren Anforderungen an Workloads von Rechenzentren zu erfüllen. Gleichzeitig bilden sie eine starke und flexible Grundlage für die kommende Zettabyte-Ära. Die neuen Lösungen bauen auf den hauseigenen SSD-Controllern, der eigenen Firmware-Entwicklung und der vertikalen Integration von Western Digital auf. Sie unterstreichen damit die Stärken des Unternehmens Innovationen hervorzubringen, die es Daten ermöglicht, sich zu entwickeln – von der Edge über den Core bis zur Cloud.

NVMe hat einen großen Einfluss auf Unternehmen und darauf, wie diese Daten verwenden können. Das betrifft insbesondere Echtzeitanalysen, M2M und IoT sowie neue Technologien wie Composable Infrastructures. Rechenzentrumskunden verstehen die Art ihrer Datenströme und Anwendungsworkloads und erkennen, dass die heutigen Mehrzweckarchitekturen ineffizient sind und Ressourcen- und Kostenaufwand verursachen können.

Ultrastar-DC-SN640-NVMe-SSD-Familie für gemischte Workload-Anwendungen

Die Ultrastar-DC-SN640-Familie ist für extreme Leistung für gemischte Workload-Anwendungen wie SQL Server, MySQL, virtuelle Desktops und andere geschäftskritische Workloads unter Verwendung von hyperkonvergenten Infrastrukturen (HCI) wie VMware vSAN und Microsoft Azure Stack HCI-Lösungen optimiert. Sie liefert die doppelte Leistung bei sequentiellen Schreibvorgängen im Vergleich zur Vorgängergeneration. Die neue Produktfamilie unterstützt eine Vielzahl von Systemdesigns. Sie ist in drei Ausführungen erhältlich und bietet eine breite Palette von Kapazitätspunkten. Dazu gehören:

  • EDSFF E1.L mit bis zu 30,72 TB: Entwickelt, um hohe Geschwindigkeiten von bis zu 720K zufällig gelesenen IOPS zu ermöglichen. Dieser wegweisende Formfaktor ist ideal, um die meisten Petabytes pro Rack für neue, dichte Rechenzentrumsdesigns zu bieten.
  • U.2 7 mm mit bis zu 7,68 TB: Ein beliebter Formfaktor für Speicherserver, virtualisierte Umgebungen und containerisierte Anwendungen auf dichten und energieeffizienten Systemen.
  • M.2 22×110 mit bis zu 3,84 TB: Geeignet für begrenzte Platzverhältnisse und OCP-konforme Hardware.

Die Ultrastar DC SN640 basiert auf einer bewährten Architektur, bei der Cloud-, Enterprise-, OEM- und Channel-Partner optimierte Qualifizierungen sowie umfassende Betriebssystem– und Hardware-Zertifizierungen zur Verbesserung der Time-to-Market-Designs erwarten können. Die Ultrastar-DC-SN640-Familie bietet auch Flexibilität mit einstellbarer Schreib-Belastbarkeit und mehreren Sicherheitsoptionen. Die Laufwerke sollen wettbewerbsfähige Gesamtbetriebskosten liefern. Qualifizierungsmuster stehen ab sofort ausgewählten Kunden zur Verfügung.

Ultrastar-DC-SN340-NVMe-SSD-Familie für leseintensive Anwendungsfälle

Die Ultrastar DC SN340 Gen3 x4 PCIe SSD ist für Energieeffizienz und geringe Wärmeentwicklung mit weniger als 7W bei voller Leistung optimiert. Sie ist ideal für sehr leseintensive Workloads wie Near-Line-Speicher und andere Anwendungen, die in großen Blockgrößen schreiben. Dazu gehören Content Delivery Networks (CDN) und Video-Caching, bei denen die Daten in großen sequentiellen Blöcken geschrieben werden und die erheblich von der hohen Bandbreite von Gen3 x4 und der geringen Leselatenz von NVMe profitieren. Verteilte NoSQL-Datenbanken wie Apache Cassandra und MongoDB können ebenfalls die Vorteile der Large-Block-Schreibcharakteristik des Laufwerks nutzen. Die Ultrastar DC SN340 ist mit Kapazitäten von bis zu 7,68 TB erhältlich. Samples werden laut Western Digital noch in diesem Quartal an ausgewählte Kunden ausgeliefert.


Mehr Artikel

Es liegt in der Verantwortung der Unternehmensleitung, ihre IT-Teams mit entsprechenden Lösungen, Fähigkeiten und Verantwortlichkeiten auszustatten. (c) contrastwerkstatt - Fotolia
Kommentar

Wie Unternehmen auch nach der Krise die optimale Customer Experience erzielen

Der Druck auf IT-Abteilungen steigt: Sie sind weiterhin dafür verantwortlich, die reibungslose Funktionsfähigkeit von IT-Infrastrukturen und Anwendungen sowie IT-Sicherheit zu gewährleisten. Dies ist nötig, um nicht nur der verstreuten Belegschaft eine zufriedenstellende Digital Experience zu bescheren, sondern auch, um den sich verändernden Kundenerwartungen gerecht zu werden. […]

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*